Ad vitam - In alle Ewigkeit

Sendezeit: 00:35 - 01:25, 27.05.2022
Genre: Science-Fiction-Serie, Staffel 1 - Episode 3
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Yvan Attal (Darius Asram), Garance Marillier (Christa Novak auch Nora), Anne Azoulay (Béat), Niels Schneider (Virgil Berti auch Caron), Victor Assié (Théo Lesky), Rod Paradot (Léonard Ader auch Linus), Aurélia Petit (Oberst Han), Adel Bencherif (Elias Azuelo), Elise Mollet (Samian), Bruno Ricci (Charles Vanghen)
  • Drehbuch: Thomas Cailley, Sébastien Mounier
  • Regie: Manuel Schapira, Thomas Cailley
  • Kamera: Yves Cape
  • Musik: HiTnRuN
  • Produzent: Katia Raïs
  • Andere Personen: Camille Toubkis, François Gila Girard, Jérôme Chenevoy, Vincent Cosson, Jon Goc, Sébastien Jeannot
  • Kostueme: Karine Charpentier
  • Redaktion: Adrienne Fréjacques
  • Szenenbild: François Gila Girard
Frankreich (2018) Nachdem Christa die Nacht bei Darius und Béat verbracht hat, will Darius sie wieder zurück ins Heim bringen. Als ehemalige Anwältin ist Béat damit nicht einverstanden, denn sie missbilligt die dortigen Methoden. Vorläufig soll Christa aber bei der Polizei die verschlüsselten Schriften weiter entziffern, die in Linus' Wohnung gefunden wurden.
Lesky und Darius machen sich derweil auf den Weg zum Onkel der toten Samian, Charles Vanghen, der weder Anteilnahme zeigt noch eine große Hilfe ist. Seiner Meinung nach ist es unnötig, den Tod einer Minderjährigen aufzuklären, da Kinder wegen der Überbevölkerung sowieso eine Belastung darstellten. Unterdessen können sie Linus im Krankenhaus ausfindig machen, weil er Samian aus dem Leichenschauhaus holen will, um sie zu begraben. Linus wird verhaftet, verrät aber bei der Befragung kein Wort.
Christa verfolgt ihre eigenen Ziele, nachdem sie Virgil Berti als den Anführer von SAUL ausfindig gemacht hat. Sie überredet Lesky, ihr ein paar freie Stunden in der Stadt zu gewähren. Lesky akzeptiert, weiß aber nicht, dass Christa eine Waffe kaufen will ...
Hintergrundinformationen: Thomas Cailleys "Ad Vitam" feierte bereits vor der Fernsehpremiere Erfolge: Zuerst wurde die spannende Dystopie mit dem Preis für die beste französische Serie beim Festival Se´ries Mania in Lille ausgezeichnet, danach wurde "Ad Vitam" als eine von wenigen Serien ausgewählt, beim Toronto International Film Festival in der Prime-Time- Kategorie präsentiert zu werden. Der Schöpfer der Serie, Thomas Cailley, ist damit auf dem Weg zum nächsten Erfolg nach seinem mehrfach ausgezeichneten Film "Liebe auf den ersten Schlag" (2014). Yvan Attal gibt sehr überzeugend den Ermittler Darius, und die junge Garance Marillier ist eine großartige Entdeckung in der Rolle der Christa.

Nutzer haben auch angesehen