einfach Mensch, Angie Berbuer: Ich bin nicht meine Behinderung

Sendezeit: 12:00 - 12:15, 28.05.2022
Genre: Menschen
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Von: Freya Engels
Deutschland (2022) Als Angie Berbuer im Jahr 2019 nach zwei Tagen aus dem künstlichen Koma erwacht, ist ihr klar, dass ihr Leben sich drastisch verändern würde. Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn hat sie beide Beine verloren. "Niemand hätte gedacht, dass ich damit so cool umgehe!" Statt die vielen Genesungswünsche und Nachfragen ihrer Bekannten einzeln zu beantworten, entscheidet sich Angie nur gut eine Woche nach dem Unfall, ihren Weg öffentlich auf Instagram zu teilen. Sie postet Berichte über Operationen und die Reha, ihre ersten Schritte auf Prothesen und das erste Mal ohne Beine im Fitnessstudio.
Ihre offene Art begeistert: Heute hat Angie auf Instagram rund 156.000 Follower. Ihre Reichweite nutzt sie für die Anliegen der Menschen mit Behinderungen. "Meist sind es die Barrieren in den Köpfen anderer, die uns so stark einschränken." Angie wünscht sich, durch ihre Social-Media-Präsenz Vorurteile abzubauen und Menschen ohne Behinderungen die Berührungsängste zu nehmen. Im April wird ihr Buch "Mein Glück ist meine Entscheidung" veröffentlicht, mit dem sie anderen Hoffnung machen und zeigen will, was man alles schaffen kann.
"Dass ich keine Beine habe, hindert mich eigentlich an gar nichts. Manches geht halt ein bisschen langsamer oder anders." Angie lebt mit zwei kleinen Hunden in ihrer eigenen Wohnung in der Nähe von Köln und ist mit ihrem Rollstuhl und ihren Beinprothesen völlig selbstständig.

Nutzer haben auch angesehen