Florian Schroeder: Schluss mit der Meinungsfreiheit!

Sendezeit: 01:25 - 02:10, 20.08.2022
Genre: Kabarett und Satire
  • Regie: Volker Weicker
Schluss jetzt? Nein, noch lange nicht! Florian Schroeder räumt auf: Im Superwahljahr 2021 und dem herbeigesehnten Ende von Corona herrscht Chaos. "Das wird man wohl noch sagen dürfen!"
Die Meinungsfreiheit ist das Thema der Zeit. Wer darf noch was sagen - und wenn ja, wieso und zu wem? Und vor allem: wie? 3sat präsentiert den Auftritt des preisgekrönten Kabarettisten Florian Schroeder beim "3satFestival 2021" auf dem Mainzer Lerchenberg.
In seinem neuen Programm "Schluss mit der Meinungsfreiheit!" kommentiert, analysiert und parodiert der 41-Jährige grenzenlos. Auch die Kulturbranche steht kopf: Künstler werden erst eingeladen, dann wieder ausgeladen, der Begriff "Cancel Culture" entsteht, und das Internet füttert uns mit dem, was wir ohnehin schon wissen. Es ist nicht Fortschritt, sondern Rückschritt in eine Welt, in der Hass mit Meinung verwechselt wird, in der Reflexion durch Reflex ersetzt wird. Schluss jetzt!
Florian Schroeder wurde am 12. September 1979 in Lörrach geboren. Er ist Kabarettist, Moderator, Autor, Redner und ergo vor allem eines: wandelbar. Dies stellte er schon früh unter Beweis: Bereits im jungen Alter von 14 Jahren hatte er seinen ersten Fernsehauftritt in Harald Schmidts Fernsehsendung "Schmidteinander", in der er diverse Prominente parodierte - ein Talent, das ihn bis heute kennzeichnet. Nach seinem Abitur tourte er drei Jahre lang mit dem Kabarett-Ensemble "Heinzl", 2004 debütierte er mit seinem ersten Soloprogramm. Es folgten zahlreiche Auftritte in Hörfunk und Fernsehen. Seit einigen Jahren moderiert Schroeder "Spätschicht - Die Comedy Bühne" sowie "Die Florian Schroeder Satire Show" und ist regelmäßig im Fernsehen zu sehen.
Im August 2020 erreichte Schroeder besondere Aufmerksamkeit durch seinen Auftritt bei einer Anti-Corona-Demo in Stuttgart. Hier spielte er zunächst mit dem Publikum und nutzte den Auftritt später für einen Appell für die Schutzmaßnahmen gegen COVID-19. Videos zu seinem Auftritt wurden zahlreich im Netz geteilt.

Nutzer haben auch angesehen