Die Bestie von Bayonne, Lilas

Sendezeit: 22:15 - 23:05, 21.08.2022
Genre: Krimiserie
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Sofia Essaïdi (Sarah Castaing), Olivier Marchal (Pierre Castaing), Elisa Ezzedine (Sarah Castaing (jung)), Nadia Farès (Inès Castaing), Leslie Medina (Lilas Castaing), Lili Aupetit (Lilas Castaing (jung)), Guy Lecluyse (Serge Fouquet), Jules Houplain (Tony Andreï (jung)), Lorànt Deutsch (Jérôme Sambuc), Irina Muluile (Séverine Perrin), Oscar Copp (Romain Legendre), Robinson Stévenin (Tony Andreï)
  • Regie: Laure de Butler
Frankreich (2020) Nach einer Nacht mit ihm stößt Sarah in Tonys Haus auf einen Zugang zum Höhlensystem, in dem die Polizei das Höschen eines Mädchens gefunden hat. Sie glauben, es gehörte Charlotte.
So wird Tony erneut festgenommen. Noch dazu zieht Sambuc Sarah von dem Fall ab. Bevor sie die Stadt verlässt, entdeckt sie auf dem Handy ihrer Schwester Lilas eine Nachricht, die womöglich mit der Entführung von Fanny zusammenhängt. Sarah folgt ihr in den Wald.
Unter Druck gibt der 19-jährige Tony bei der Polizei ein Geständnis ab, Charlotte (Céleste Levy) entführt, missbraucht und ermordet zu haben. Pierre Castaing bezweifelt stark, dass der Junge die Wahrheit sagt. Denn zuvor hatten ihn Charlottes Vater Jean-Marc und der ebenso verdächtige Serge Fouquet gefoltert und gedroht, ihn umzubringen. Darum verfolgt Pierre weiterhin andere Spuren und macht im Garten der Meyers eine grauenhafte Entdeckung.
Um ihrem Papa zu helfen, verschaffen sich die Schwestern Sarah und Lilas mit einem Trick Zugang zu Fouquets Haus. Hier entdeckt Sarah eine Wand voller Fotos. Darauf zu sehen sind kleine Mädchen in Unterwäsche.
Die erwachsene Sarah (Sofia Essaïdi) findet in der Asservatenkammer die Stiefel von Charlotte, die nie richtig untersucht worden sind. Sie gibt sie erneut ins Labor und tatsächlich findet sich neben Charlottes DNA eine weitere - allerdings nicht die von Fouquet, sondern eine weibliche. Unterdessen hält Lilas , die nach ihrem Gefängnisaufenthalt bei Sarah wohnen darf, ein ominöses Treffen mit Anaïs Delaire ab - mitten im Wald.
Hintergrundinformationen: In diesem packenden Krimi-Drama wird das Publikum mitten in einen Fall geworfen, der sich über zwei Zeitebenen erstreckt. Intelligent verweben die Macher die Zeiten und Fälle miteinander, indem sie der Vater-Tochter-Beziehung zwischen Pierre und Sarah Castaing Raum geben. Hauptdarsteller Olivier Marchal überzeugt in der Rolle als gescheiterter Familienvater und Polizist. Immerhin ist er vor seinem Leben als Schauspieler selbst viele Jahre lang Polizist gewesen. Seine Liebe zum Theater hat er bereits in seiner Kindheit entdeckt, aber erst während seiner Laufbahn als Polizist Schauspielunterricht genommen. Einigen dürfte Marchal aus der ZDF-Koproduktion "Die purpurnen Flüsse" bekannt sein - ebenfalls als Polizist. Mit dabei als Marchals Serien-Ehefrau: Nadia Farès. Sie ist unter anderem in dem Spielfilm "Die purpurnen Flüsse" als schaurig-liebenswertes Zwillingspaar Fanny/Judith zu sehen gewesen. Wie viele andere Serien ist auch "Die Bestie von Bayonne" nicht von der Coronapandemie verschont geblieben. Mitten im Dreh hat im März 2020 der erste Lockdown eingesetzt und die Produktion für mehrere Monate stillgelegt. Aktuell dreht Hauptdarsteller Olivier Marchal die vierte Staffel der ZDF-Koproduktion "Die purpurnen Flüsse". Mit dabei ist diesmal auch die deutsche Schauspielerin ChrisTine Urspruch .

Nutzer haben auch angesehen