Law & Order, Der Scheidungskrieg

Sendezeit: 07:30 - 08:20, 22.09.2022
Genre: Krimiserie, Staffel 8 - Episode 16
  • 96% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: John Wojda (Gary Kilpatrick), Steven Hill (Adam Schiff), Jerry Orbach (Lennie Briscoe), S. Epatha Merkerson (Anita Van Buren), Carey Lowell (Jamie Ross), Sam Waterston (Jack MacCoy), Benjamin Bratt (Rey Curtis)
  • Drehbuch: Barry M. Schkolnick
  • Regie: Gus Makris
USA (1997) Die Psychologin Dr. Linda Burk wird in ihrer Praxis im St. Anne's Krankenhaus erstochen aufgefunden. Zunächst nehmen die Detectives Dr. Burks Tätigkeiten genauer unter die Lupe. Unter anderem verfasste die Ärztin Gutachten für die Erzdiözese über Paare, die bereits standesamtlich geschieden waren und Antrag auf Annullierung der kirchlich geschlossenen Ehe gestellt hatten. Kurz vor ihrem Tod beschäftigte sie sich mit dem Fall des Ehepaares Gary und Molly Kilpatrick. Gary wollte seine Ehe annullieren lassen, um wieder kirchlich heiraten zu können. Molly, die tablettenabhängig ist, wollte das auf jeden Fall verhindern, da sonst ihr gemeinsamer Sohn Billy in den Augen der Kirche unehelich wäre. Von Garys Anwalt Redfield erfahren Briscoe und Curtis, dass Molly unter dem Einfluss ihrer Anwältin Sheila Atkins steht. Atkins gibt zu, Gary und Redfield unter Druck zu setzen, da sie Gary verdächtigt, Vermögenswerte unterschlagen zu haben, die auch Molly zustehen. Als Billy entgegen der Aussage seiner Mutter angibt, am Tatabend nicht mit ihr zusammen gewesen zu sein und die Detectives außerdem feststellen, dass alle Dateien zu dem Fall gelöscht wurden, wird Molly verhaftet. Seltsamerweise scheint Atkins Molly nahe zu legen, den Mord an Dr. Burk zu gestehen. Auf McCoys Nachfrage sagt Atkins aus, Molly habe unter dem Einfluss von Tabletten die Tat begangen. Schließlich bringt Garys Anwalt Redfield Licht ins Dunkel. Er verabredet sich mit Sheila Atkins zu einem Treffen. Diese bietet ihm einen Deal an: Wenn Molly der Annullierung der Ehe zustimmt, wird Gary sein Vermögen mit seiner Frau teilen. Redfield begreift schnell, dass Atkins die wahre Täterin ist - sie wird verhaftet. Vor Gericht gesteht die Anwältin die Tat. Sie habe sich mit dem Fall der Kilpatricks finanzielle Vorteile sichern wollen. Sie wird wegen Totschlags verurteilt.

Nutzer haben auch angesehen