Wilsberg - Schmeckt nach Mord, Schmeckt nach Mord

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 01.10.2022
Genre: Krimireihe
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 75% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Leonard Lansink (Georg Wilsberg), Oliver Korittke (Ekki Talkötter), Patricia Meeden (Dr. Tessa Tilker), Rita Russek (Kommissarin Springer), Roland Jankowsky (Overbeck), Stephan Schad (Dr. Joachim Plöger), Jaëla Probst (Jasmin Rudolph), Anna Hausburg (Lea Heitbrink), Shenja Lacher (Jan Redecker), Vittorio Alfieri (Grabowski), Anya Fischer (Melanie Zobel), Michael Schiller (Thomas Heitbrink), Andreas Merker (Streifenpolizist Liidke), Harry Schäfer (Herr Blaschke), Georg Lenzen (Dr. Döbber)
  • Drehbuch: Stefan Rogall
  • Regie: Philipp Osthus
  • Kamera: Daniel Bussmann
  • Musik: Maurus Ronner
  • Andere Personen: Tatjana Schöps
Deutschland (2022) Dem Fleischfabrikanten Thomas Heitbrink wird mangelnde Hygiene im Betrieb vorgeworfen. Seine Juristin Dr. Tessa Tilker beauftragt Wilsberg, herauszufinden, wer der Firma schaden will.
Wilsberg entdeckt, dass Heitbrinks Tochter Lea Grund hätte, ihren Vater zu verleumden. Als überzeugte Veganerin liegt sie mit ihrem Vater im ideologischen Dauerclinch. Hat der Einbruch in Leas Wohnung, die sie mit Jasmin Rudolph teilt, etwas mit dem Fall zu tun?
Jasmin arbeitet ausgerechnet in dem Labor, das im Auftrag des Veterinäramtes die hygienischen Verhältnisse in Heitbrinks Fleischfabrik untersucht hatte. Beruflich leidet Jasmin seit einiger Zeit unter Differenzen mit ihrem Laborleiter Jan Redecker, die sogar ihr aktuelles Forschungsprojekt zum Thema Fleischersatz gefährden.
Wilsberg gibt sich kurzerhand als Verbraucherschützer aus, um im Veterinäramt bei der Sachbearbeiterin Melanie Zobel herauszufinden, ob die Ergebnisse der Untersuchungen in Heitbrinks Firma wirklich so lupenrein waren, wie behauptet wird.
Die Lage spitzt sich dramatisch zu, als Thomas Heitbrink wenig später tot in seinem Büro aufgefunden wird. Um bei seinen Ermittlungen voranzukommen, ist Wilsberg wieder einmal auf Ekkis Hilfe angewiesen.
Hauptkommissarin Anna Springer hat derweil ganz andere Sorgen. Ihr wurde ein Posten als Kriminalrätin in Aussicht gestellt. Für ihre Beförderung baut sie auf die Unterstützung ihres einflussreichen Bekannten Dr. Joachim Plöger. Doch schon bald beschleicht sie das ungute Gefühl, dass ausgerechnet Plöger in den Mordfall Heitbrink verwickelt sein könnte. Und als wäre das nicht schon genug, bekommt sie moralischen Druck von Overbeck, der ihren "Vitamin B"-Missbrauch aufs Schärfste verurteilt.

Nutzer haben auch angesehen