Das Weiße Haus am Rhein

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 03.10.2022
Genre: Biografie, Episode 1
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Jonathan Berlin (Emil Dreesen), Benjamin Sadler (Fritz Dreesen), Katharina Schüttler (Maria Dreesen), Pauline Rénevier (Ulla Dreesen), Nicole Heesters (Adelheid Dreesen), Henriette Confurius (Elsa Wahlen), Jesse Albert (Robert Harthaler), Paul Faßnacht (Karl Zerbes), Jean-Yves Berteloot (Oberst Soter), David Berton (Kapitän Escoffier), Peter Nottmeier (Jupp Pützer), Hendrik Heutmann (Rudolf Kossiczek), Werner Wölbern (Kurt Senkert), Ian Dickinson (Whoosley), Farba Dieng (Bakary Diarra), Edda Lina Janz (Hilde), Jean-Luc Bubert (Karolus Karus), Makke Schneider (Oberleutnant), Stefan Preiss (Dr. Vollmer), David Hürten (Hans Senkert), Andreas Schröders (Konrad Adenauer), Philipp Sonntag (Paul Schwarz), Max Gertsch (Adolf Hitler), Greta Bebenroth (Zimmermädchen), Laura Sophia Landauer (Zimmermädchen Helene)
  • Drehbuch: Dirk Kämper
  • Regie: Thorsten M. Schmidt
  • Kamera: Felix Cramer
  • Musik: Michael Klaukien
Deutschland (2021) "Wir Jungen müssen uns die Welt zurückholen" - daran glaubt Emil Dreesen nach seiner Rückkehr aus dem Ersten Weltkrieg. Traumata aus den Schützengräben und eine schwere Schuld möchte er hinter sich lassen. Anders als sein nationalistischer Vater Fritz , der sich gegen die französischen Besatzer in seinem Rheinhotel Dreesen auflehnt, will sich der Hoteliersohn Emil mit den Franzosen arrangieren und aussöhnen. Für den Juniorchef geht der Blick nach vorne: Um neue Gäste zu gewinnen, setzt der 21-Jährige mit Unterstützung seiner jüngeren Schwester Ulla (Pauline Rénevier) auf Kultur und Unterhaltung. Rückendeckung bekommt er von seiner lebensfreudigen Großmutter Adelheid als Hotelbesitzerin. Verlassen kann sich Emil auch auf seinen Freund Robert aus Kriegstagen. Die beiden verbindet ein Geheimnis, das ihnen jederzeit zum Verhängnis werden kann. Als ein ehemaliger Frontkamerad auftaucht, um Emil zu erpressen, bekommt dieser unerwartete Unterstützung von dem Zimmermädchen Elsa . Die überzeugte Kommunistin, die für die Rechte der weiblichen Bediensteten streitet, ist jedoch seinen Eltern ein Dorn im Auge.
Hintergrundinformationen: Der Event-Zweiteiler erzählt vom Überlebenskampf einer Hotelierdynastie nach der Katastrophe des Ersten Weltkriegs. In den drei Generationen - brillant gespielt von Jonathan Berlin, Pauline Rénvier, Benjamin Sadler, Katharina Schüttler und Nicole Heesters - spiegeln sich die Verwerfungen zwischen demokratischem Neuanfang und nationalkonservativer Rückwärtsgewandtheit wider. Das historische TV-Epos wirft einen ungewöhnlichen Blick auf die "Wilden Neunzehnzwanziger" jenseits von Berlin und arbeitet die Aktualität damaliger Konflikte um Demokratie, Freiheit und Frauenbilder bildstark heraus. "Das Weiße Haus am Rhein" ist ein magisch anmutender Ort, dessen namhafte Gäste aus Politik, Wissenschaft und Kultur eine Epoche der Gegensätze prägen.