Was gewesen wäre

Sendezeit: 20:15 - 21:40, 03.10.2022
Genre: Liebesfilm
  • Darsteller: Christiane Paul (Astrid), Ronald Zehrfeld (Paul), Sebastian Hülk (Julius), Leonard Kunz (Julius (jung)), Mercedes Müller (Astrid (jung)), Barnaby Metschurat (Sascha), Lena Urzendowsky (Jana)
  • Drehbuch: Gregor Sander
  • Regie: Florian Koerner von Gustorf
  • Kamera: Reinhold Vorschneider
  • Musik: Max Müller
Deutschland (2019) Paul hat Astrids Herz erobert und lädt sie zu einem verlängerten Wochenende nach Budapest ein. Beide haben schon ein Leben hinter sich und wollen es nun miteinander versuchen. Sie kennen sich erst seit ein paar Wochen und eigentlich sind sie hierher gefahren, ohne viel nachzudenken. Doch im Gellert, einem etwas heruntergekommen Luxushotel, treffen die beiden auf Julius, Astrids große tragische Jugendliebe. Der für sie vor vielen Jahren aus der DDR in den Westen geflohen ist und den Astrid dort sitzen ließ, um zurück in den Osten zu fahren. Beide haben sich seitdem nicht mehr gesehen. Paul ist verwirrt und eifersüchtig. So hat er sich diese Reise nicht vorgestellt. Plötzlich ist da der vermeintliche Nebenbuhler aus der Vergangenheit, der sehr charismatisch ist und auch noch sehr gut aussieht. Astrid kann eine gewisse Aufregung nicht verbergen und dann möchte sie auch noch über Pauls Bindungsunfähigkeit reden. Paul und Astrid gehen die Sache gemeinsam an. Stellen sich der eigenen Vergangenheit und der des anderen. Laufen durch das sonnige Budapest und lernen die Liebe noch einmal neu kennen.