Thomas Zurbuchen: Der Schweizer, der nach den Sternen greift

Sendezeit: 09:05 - 10:05, 09.10.2022
Genre: Kunst und Kultur
Kometenhafter kann ein Aufstieg nicht sein: Aufgewachsen in Heiligenschwendi, leitet Thomas Zurbuchen heute als NASA-Forschungsdirektor Missionen zum Mond und Mars sowie die Suche nach Ufos.
Das Gespräch mit dem Schweizer, der Raoketenwissenschaft betreibt - unter anderem über die Stellung des Menschen im Kosmos und den Aufbruch zu neuen Welten - führt Wolfram Eilenberger.
Thomas Zurbuchen ist einer der mächtigsten Wissenschaftler der Welt: Als Forschungsdirektor der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA beträgt sein Jahresbudget sieben Milliarden Dollar. Neben über 100 Weltraummissionen ist er auch verantwortlich für die neu begonnene Suche nach Ufos. Was lockte den Berner, der in einfachen evangelischen Verhältnissen aufwuchs, zur Weltraumforschung und solch einer beispiellosen Karriere? Welche Antworten erhofft er sich bei der Suche nach außerirdischem Leben? Droht das All durch zunehmenden Weltraumtourismus und Zehntausende Satelliten von Investoren wie Elon Musk zu vermüllen? Und wie kann die Raumfahrt trotz massivem Ressourcenverbrauch dabei helfen, den Klimawandel besser zu verstehen und zu bewältigen?

Nutzer haben auch angesehen