Das Licht in einem dunklen Haus

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 28.11.2022
Genre: Dramafilme
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 86% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Henry Hübchen (Johannes Fischer), Victoria Trauttmansdorff (Konstanze Satorius), Lucas Reiber (Jan Kettler), Corinna Kirchhoff (Marie Beck), Paula Kroh (Olivia Rentlow (jung)), Katharina Heyer (Christine Falter), Constantin von Jascheroff (Tobias Menne), Tilman Strauß (Linus Lemberg), Sebastian Zimmler (Rico Neubarth), Louis Guillaume (Tobias Menne (jung)), Mika Tritto (Linus Lemberg (jung)), Veit Stübner (Josef Happel), Hedi Kriegeskotte (Wiebke Happel), Harald Haubner (Kilian Falter), Thorsten Hamer (Markus Happel), Marven Gabriel Suarez Brinkert (Kilian Falter (jung)), Elmo Anton Stratz (Markus Happel (jung)), Franka Roche (Christine Falter (jung)), Nicole Johannhanwahr (Olivia Rentlow)
  • Drehbuch: Nils-Morten Osburg
  • Regie: Lars-Gunnar Lotz
  • Kamera: Julia Daschner
  • Autor: Jan Costin Wagner
  • Musik: Matthias Weber, Vera Marie Weber
  • Andere Personen: Stefan Stabenow
Deutschland (2022) Die Patientin (51) wurde von den lebenserhaltenden Maschinen getrennt. Ihre Identität bleibt genauso rätselhaft wie drei weitere Morde. Sartorius, Kettler und Fischer finden kaum Spuren und Zeugen, die just den entscheidenden Moment verpasst haben.
Ein Foto aus dem Sommer 1995 lässt schließlich erahnen, dass alle Fälle miteinander verbunden sind. Damals vertrat eine 24-jährige Klavierlehrerin, Olivia Rentlow, an der örtlichen Schule eine erkrankte Musiklehrerin. Olivia bezauberte sofort das Kollegium wie ihre Schüler. Tobias Menne und Christine Falter kamen als junge Schüler in den Genuss ihres Klavierunterrichts. Doch so plötzlich, wie Olivia Rentlow gekommen war, verschwand sie auch wieder. Die Suche nach Olivia bringt die Kommissare auf die richtige Spur und auf das tragische Ereignis, das auch nach fast 30 Jahren noch alle Betroffenen in ihrem Bann gefangen hält.
Hintergrundinformationen: nach dem gleichnamigen Roman von Jan Costin Wagner "Das Licht in einem dunklen Haus" zeigt ungewöhnlich genau die Mechanismen einer Gewalttat und deren lebenslange Auswirkungen auf alle Betroffene sowie deren Angehörigen. Am Ende werden Täter zu Opfern und Opfer zu Tätern. Der Film ist eine Adaption des gleichnamigen Romans von Jan Costin Wagner. Nach "Tage des letzten Schnees" ist es die zweite Romanverfilmung des Autoren.