nano

Sendezeit: 03:20 - 03:50, 08.06.2023
Genre: Weitere Inforeportagen
  • 97% gefällt diese Sendung
  • Andere Personen: Carola Richter
D (2023) Kachovka-Staudamm
Tausende Menschen verlassen das Überflutungsgebiet hinter dem geborstenen Staudamm. Öl, Chemikalien und Abfälle werden nun unkontrolliert tonnenweise flussabwärts treiben. Ein be-sonderes Problem sind Minen und Kampfmittel. Satellitenaufnahmen lassen nur erahnen um welche Dimensionen es sich bei der Katastrophe handelt. Noch ist unklar, wer oder was die Katastrophe ausgelöst hat. Die Folgen für die Zukunft des gesamten Ökosystems sind nicht abzusehen.

Vorbereitungen auf den Klimagipfel COP 28
Kenia erhält seinen Strom zu 90 Prozent aus erneuerbaren Quellen, unter anderem durch das größte Geothermiekraftwerk Afrikas - Deutschland gewinnt knapp weniger als die Hälfte sei-nes Stroms aus Erneuerbaren Energien. Wie können die Länder weltweit so schnell wie mög-lich auf null Emissionen kommen? Genau darum geht es gerade in Bonn. Dort wird die Klima-konferenz in Dubai Ende des Jahres vorbereitet.

Bauschutt - wie Altbeton zur Rohstoffquelle wird
Die Zementproduktion ist eine CO2-Schleuder. Trotzdem landen Millionen Tonnen Bauabfälle auf den Deponien. Allein die Bauindustrie in Deutschland erzeugt mehr als die Hälfte des Ge-samtaufkommens, Tendenz: steigend. Doch es gibt Alternativen: In Zürich wird Recycling-Beton schon seit 2002 für den Bau öffentlicher Gebäude eingesetzt. In den Niederlanden zielt deren Kreislaufwirtschaftsgesetz auf komplett nachhaltiges Bauen bis zum Jahr 2050.

Leuchtende Bakterien aus dem Meer
Vier Milliarden Jahre lang gab es auf der Erde nur Bakterien. Erst in der letzten Milliarde Jahre sind Tiere und Pflanzen dazugekommen. Bakterien sind extrem komplex und können so ziem-lich alles. Zum Beispiel Leuchten. Doch was könnte der Grund sein, warum Bakterien im Meer gesehen werden wollen? Lange tappte die Wissenschaft im Dunkeln, bis ein kleiner Bewohner von Hawaiis Küstengewässern Forschende vom California Institute of Technology auf die rich-tige Spur brachte.

Die letzten Auerhühner
Es ist ein Relikt aus der letzten Eiszeit: das Auerhuhn. Jetzt ist der Waldvogel vor dem Aus-sterben bedroht. Was sind die Ursachen und was können wir tun?

Nutzer haben auch angesehen