frontal

Sendezeit: 08:05 - 08:50, 25.08.2023
Genre: Weitere Inforeportagen
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 100% gefällt diese Sendung
Deutschland (2023) Russlands Schattenflotte Ölgeschäfte trotz Sanktionen Trotz Ölembargo betreibt Russland weiter Handel mit russischem Rohöl und Erdölprodukten über die Weltmeere. Ältere, meist schrottreife Schiffe stehen etwa in der Ostsee bereit, um Öl aus russischen Häfen aufzunehmen, wie "frontal" vor der Küste von Estland beobachtete. Und so umschifft Russland nicht nur die vom Westen aufgrund des Ukrainekrieges verhängten Sanktionen, sondern riskiert mit einer Schattenflotte auch riesige Umweltkatastrophen. Wer verdient an der Solarenergie?
Konflikt auf dem Acker Die Bundesregierung drückt bei der Solarenergie aufs Tempo und hat ein neues Solarpaket beschlossen, das den Ausbau noch mal beschleunigen soll. Dabei tobt schon jetzt vielerorts ein heftiger Streit um neu geplante Solarparks. Große Freiflächenanlagen sind zwar aus Sicht von Investoren besonders lukrativ, doch sie verschandeln in den Augen vieler Menschen die Landschaft. Vor allem aber gibt es auch Streit ums Ackerland: Landwirte haben plötzlich finanzstarke Konkurrenz. Die Preise explodieren, manchen wird sogar der Pachtvertrag gekündigt. Und so lehnen Kommunen immer häufiger neue Genehmigungen ab. Gerät deshalb die Energiewende in Gefahr? Chaos um die Grundsteuer Ungerecht und teuer?
Mehr als die Hälfte aller Haus- und Grundbesitzer haben im Zuge der Grundsteuerreform ihre Grundlagenbescheide erhalten. Auch wenn daraus noch nicht der endgültig zu zahlende Betrag hervorgeht, wird es für viele teurer, bestätigen Experten. Denn nach der sogenannten Festsetzung des Grundsteuermessbetrags müssten künftig nicht nur die meisten Grundbesitzer deutlich mehr zahlen, sondern auch viele Mieter, weil die Grundsteuer auf die Mietnebenkosten umgelegt werde. Dagegen könnten Städte und Gemeinden mit deutlichen Mehreinnahmen rechnen - Geld, das dringend benötigt wird, etwa für die Flüchtlingsunterbringung. Rund fünf Millionen Steuerpflichtige haben gegen ihren Grundsteuermessbescheid bereits Widerspruch eingelegt. Deutsche Flüsse in Not Verteilungskampf ums Wasser Vor allem im Osten Deutschlands herrscht zunehmender Wassermangel, und das Problem wird sich angesichts des Klimawandels und Dürre weiter verschärfen, warnen Experten. Das Wasser für die Hauptstadt Berlin soll aus der Elbe zugeleitet werden, doch die Anwohner dort wehren sich. Es geht um langfristige Versorgung - und die Frage: Reicht das Wasser für alle?

Nutzer haben auch angesehen