Terra Xpress, Wenn die Flut kommt - Leben mit dem Wasser

Sendezeit: 05:35 - 06:00, 18.11.2023
Genre: Weitere Inforeportagen
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 80% gefällt diese Sendung
Deutschland (2022) Weichen oder Wiederaufbauen? Ein Jahr nach der Flut im Ahrtal. Wie lange hält der Deich? Hochwasserschutz am Niederrhein. Und: vom Pfahlbau zum Amphibien-Haus. Wohnen auf dem Wasser. Im Ahrtal stehen viele Betroffene nach der Flutkatastrohe vor existenziellen Fragen: wiederaufbauen oder wegziehen? Welche Versicherung zahlt, wo muss abgerissen, wo darf wieder aufgebaut werden? Was muss passieren, um für die nächste Flut besser gewappnet zu sein? Nach jedem Hochwasser in Deutschland investierten Bund und Länder Milliarden in Schutzmaßnahmen. Doch am Niederrhein hinkt die Umsetzung teils Jahrzehnte hinterher. In den Niederlanden geht die Deichsanierung deutlich schneller voran. Mit einem Experten besuchen wir unsere Nachbarn und fragen, was wir in Sachen Hochwasserschutz von ihnen lernen können. Martin Förster hat Deutschlands erstes Floating Home gebaut. Der Architekt ist ein Pionier des Wohnens auf dem Wasser. Sein Argument: Der Platz an Land ist begrenzt. Die Städte platzen aus allen Nähten. In den Niederlanden entstand das erste schwimmende Dorf in Amsterdam. Auch Großbritannien hat Wasser als zusätzlichen Wohnraum entdeckt. Spektakulärstes Beispiel: Die Amphibien-Häuser bei Marlow an der Themse, die bei Hochwasser einfach mit nach oben schwimmen. Für die Menschen ist Hochwasser seit jeher eine elementare Herausforderung. Der Klimawandel mit steigenden Meeresspiegeln und Starkniederschlägen macht sie noch dringlicher. Vom historischen Pfahlbau zum Floating Home: Was können wir von unseren Vorfahren für das Leben mit dem Wasser lernen?

Nutzer haben auch angesehen