Die Ernährungs-Docs, Morbus Bechterew, Speiseröhrenkrebs-Nachsorge, Ernährung in der Schwangerschaft

Sendezeit: 21:00 - 21:45, 25.04.2024
Genre: Gesundheit
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 63% gefällt diese Sendung
  • Redaktion: Jörg Gaensel
Deutschland (2024) Aleksandra S. leidet an Axialer Spondyloarthritis, einer Rheuma-Erkrankung der Wirbelsäule, die früher Morbus Bechterew genannt wurde. Seit über fünf Jahren kämpft die gebürtige Polin mit starken Rückenschmerzen und eingeschränkter Beweglichkeit der Lendenwirbelsäule. Die Schübe dauern oft tagelang an. Ohne Behandlung würde die Wirbelsäule zunehmend versteifen und Alexandras Rücken auf Dauer krumm und unbeweglich werden. Die Lübeckerin hat bereits selbständig versucht, ihre Ernährung umzustellen, aber Internistin Silja Schäfer findet wesentliche Unstimmigkeiten in ihrem Ernährungsprotokoll: "Es fehlt ein entscheidender Punkt: Und das sind die guten Fette." Silja Schäfer rät zu entzündungshemmenden Lebensmitteln wie Fisch, Algen und Omega-3-reichen Ölen, um das Gleichgewicht wiederherzustellen. Die 30-Jährige möchte unbedingt schmerzfrei leben können. Wird sie die Ratschläge beherzigen?
Er musste schon um sein Leben kämpfen. Dirk W. hatte bereits einen Herzinfarkt und die schlimme Diagnose Speiseröhrenkrebs - auch Resultat jahrelanger schlechter Ernährung. Acht Chemotherapien, eine große Operation und einen Gewichtsverlust von 30 Kilo später sucht er die Hilfe von Magen-Darm-Spezialistin Viola Andresen: "Durch die OP hat Ihr Körper ein Dumping-Syndrom entwickelt. Ihr Magen entleert sich sturzartig in den Dünndarm" - die Erklärung, warum sich der 51-Jährige nach dem Essen jedes Mal völlig erschöpft fühlt. Aufgrund seiner zahlreichen Baustellen benötigt Dirk W. einen Mix aus verschiedenen Ansätzen: mediterrane Ernährung mit viel pflanzlichen Lebensmitteln, Fisch und Olivenöl sowie Verzicht auf Süßigkeiten, Säfte und Nudeln. Außerdem soll er darauf achten, mehrere kleine Mahlzeiten einzunehmen, um den Magen nicht zu überfordern. Damit der begeisterte Hobby-Wanderer seiner Leidenschaft bald wieder nachgehen kann, braucht er zusätzlich Eiweiß für mehr Muskeln und Fitness.
Manuela M. kommt schwanger zu den Ernährungs-Docs. Zwillinge! Die Vorfreude ist riesengroß. Da sie aber übergewichtig ist, besteht die Gefahr eines Schwangerschaftsdiabetes. Um Risiken und Komplikationen für sich und ihr Kind so weit wie möglich zu minimieren, ist es für Manuela M. ungemein wichtig, wenig Gewicht während der Schwangerschaft zuzunehmen und gleichzeitig die nötigen Nährstoffe und Vitamine aufzunehmen. Die bisherigen hochverarbeiteten Lebensmittel und kohlenhydratreichen Snacks sollen durch eine eiweißreiche Ernährung ersetzt werden. Eiweiß findet man nicht nur in Fleisch, sondern vor allem auch in Gemüse, Nüssen, Körnern und Haferflocken. Die 33-jährige Niedersächsin möchte für die gemeinsame Familien-Zukunft alles Erdenkliche versuchen, doch wird sie ihren Schwangerschaftsgelüsten widerstehen können?
Hintergrundinformationen: Essen als Medizin: Die Ernährungs-Docs helfen Menschen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Die erfahrenen Medizinerinnen und Mediziner wollen mit gezielten Ernährungsstrategien Symptome deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen.

Nutzer haben auch angesehen