In Wahrheit, Unter Wasser

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 21.06.2024
Genre: Krimireihe
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 78% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Christina Hecke (Judith Mohn), Robin Sondermann (Freddy Breyer), Jeanne Goursaud (Lisa), Rudolf Kowalski (Markus Zerner), Andreas Anke (Willy Foss), Marijtje Rutgers (Amelie Willems), Robert Schupp (Gerard Schubecker), Laura de Boer (Céline Schubecker), Felix von Bredow (René Schubecker), Pascal Houdus (Julien Tolbert), Florian Anderer (Marc Peeters)
  • Drehbuch: Zora Holtfreter
  • Regie: Miguel Alexandre
  • Kamera: Miguel Alexandre
  • Musik: Wolfram de Marco
  • Produzent: Dietrich Kluge, Jutta Lieck-Klenke
  • Andere Personen: Marcel Peragine, Markus A. Berndt, Tim Stephan
  • Kostueme: Nana Kolbinger
  • Redaktion: Martin R. Neumann, Olaf Grunert
Deutschland (2021) Ihren Geburtstag möchte Judith Mohn in aller Ruhe verbringen. Sie will sich von einem Freund einen neuen Look verpassen und sich von ihrem alten Chef Markus Zerner bekochen lassen. Doch dann kommt es anders: Aus einem Gewässer nahe der deutsch-französischen Grenze wird die Leiche eines Kollegen gefischt. Wurde René Schubecker erschossen, oder hat er eventuell Suizid begangen? Auch wenn sich sein Freund und Kollege Freddy Breyer sicher ist, dass René das Opfer eines von ihm überführten Täters wurde, hegt Judith schnell Zweifel. Sie fährt ins benachbarte Lothringen, in Renés Geburtsort, wo dessen Vater die örtliche Gendarmerie leitet. Hier hatte René als noch sehr junger Gendarm in nur wenigen Tagen den Mord an einem jungen Mädchen aufgeklärt, anscheinend zweifelsfrei die Schuld eines Saarländers bewiesen und damit den Grundstein für seine Karriere gelegt. Auf diesen mittlerweile aus der Haft entlassenen Mann konzentriert sich die Ermittlung Freddys, während Judith im lothringischen Königsmacker auf immer mehr Ungereimtheiten bei dem alten Fall stößt. Ganz offensichtlich wurden damals Beweise manipuliert. Kommen sie und ihr pensionierter Kollege Markus Zerner der Wahrheit auf die Spur?
Hintergrundinformationen: Inspiriert von wahren Begebenheiten spielt dieser Krimi im Saarland. Hauptkommissarin Judith Mohn, gespielt von Christina Hecke, wird von Kommissar Freddy Breyer und Ex-Ermittler Markus Zerner unterstützt. Sie beweist einmal mehr, dass sie ohne Scheuklappen ermittelt und notfalls auch gegen die vorgefasste Meinung ihrer Kollegen nach der Wahrheit sucht. Regisseur und Drehbuchautor Miguel Alexandre ist unter anderem für "Die Frau vom Checkpoint Charlie" (2007), "Schicksalsjahre" (2011) und "Tatort: Die Wahrheit stirbt zuerst" (2013) bekannt. Sein Film "Grüße aus Kaschmir" wurde 2005 mit dem Adolf-Grimme-Preis ausgezeichnet. 2012 gewann seine Regiearbeit "Der Mann mit dem Fagott", eine zweiteilige Filmbiografie des Sängers Udo Jürgens, den Deutschen Fernsehpreis.

Nutzer haben auch angesehen