Der Kommissar und das Meer, In einem kalten Land

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 18.02.2017
Genre: Krimireihe
Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Darsteller: Walter Sittler (Robert Anders), Frida Hallgren (Emma Winarve), Andy Gätjen (Thomas Wittberg), Inger Nilsson (Ewa Svensson), Molly Nutley (Isabel Lund), Dietrich Hollinderbäumer (Lukas), Per Graffman (Isabels Vater), Staffan Kihlbom Thor (Nisse), Ellen Bergström (Lena Lund), Pia Halvorsen (Isabels Mutter), Anastasios Mavromatidis (Said), Grim Lohman (Kasper Winarve), Tyra Hederstedt (Enya Winarve), Diya Shaher (Mahmud)
  • Regie: Miguel Alexandre
  • Drehbuch: Harald Göckeritz
  • Kamera: Miguel Alexandre
  • Musik: Wolfram de Marco
  • Andere Personen: Schnitt: Marcel Peragine
Deutschland / Schweden (2017) Kommissar Robert Anders fährt seine Frau Emma und Sohn Kasper zum Supermarkt. Er sieht ihnen noch nach, da stürmen zwei nicht zu erkennende Personen aus der gegenüberliegenden Bank. Der Alarm schallt über den Platz, und die Bankräuber springen auf ein Motorrad und fliehen. Sie versuchen, einem Passanten auszuweichen, sind aber zu schnell und erfassen ihn. Robert zielt und erwischt den Fahrer am Arm, woraufhin sie in den Supermarkt flüchten. Die beiden Bankräuber wissen sich nicht anders zu helfen und nehmen Geiseln im Laden, darunter auch Emma und Kasper. Während Robert versucht, den Passanten zu versorgen, kann er nur hilflos zusehen, wie seine Familie in Gefahr gerät. Doch bald überwindet er den ersten Schock und nimmt die Ermittlungen auf, um die Geiselnahme zu beenden und seine Familie unbeschadet aus den Händen der Entführer zu befreien. Mit der Überprüfung des Motorrads findet Robert die Identität und Herkunft des Fahrers heraus. Die Recherche ergibt, dass der Fahrer Said heißt. Sein Vater Mahmud war vor sechs Jahren an einem Überfall auf einen Antiquitätentransport beteiligt. Mittäter war sein Freund Nisse, der anschließend eine Gefängnisstrafe von sechs Jahren verbüßen musste. Hat der aktuelle Überfall einen terroristischen Hintergrund? An Saids Seite ist die Schwedin Isabel. Beide fliehen zusammen über den Lastenaufzug des Supermarktes und verstecken sich in einer Fischerhütte am Meer. Erst dort bemerkt Isabel, wie schwer Said vom Kommissar verletzt wurde. Sie muss dringend Hilfe finden. Robert sucht Isabels Eltern in ihrer großbürgerlichen Villa auf und findet dort Fotos von Isabel und Said auf einer Solidaritätsdemonstration für Palästinenser und Bilder von der Fischerhütte. Die Ermittler rasen zur Hütte, kommen aber zu spät: Sie können nur noch Saids Tod feststellen. Ewa ist sich sicher: Said starb nicht durch die Kugel von Robert, sondern wurde erstickt. Isabel bedroht indes Nisse. Sie glaubt, dass er Said auf dem Gewissen hat. Robert gelingt es, die Situation zu entschärfen. Er bricht Nisses beharrliches Schweigen und kann so den Täter stellen.

Auch das könnte dir gefallen