Maggies Plan

Sendezeit: 22:25 - 00:00, 14.02.2019
Genre: Liebesfilm
  • Darsteller: Greta Gerwig (Maggie), Julianne Moore (Georgette), Ethan Hawke (John), Travis Fimmel (Guy)
  • Regie: Rebecca Miller
USA (2015) Die New Yorkerin Maggie wirft einen nüchternen Blick auf ihr Liebesleben: Länger als sechs Monate haben ihre Beziehungen nie gehalten. Aber mit dem Kinderkriegen will die Mittdreißigerin nicht länger warten. Warum also nicht einfach ohne Mann Mutter werden und mithilfe eines früheren Kommilitonen einen Selbstbefruchtungsversuch wagen?
Doch genau in dem Moment, in dem sie sich dafür entscheidet, verliebt sich die Uni-Mitarbeiterin in den Anthropologie-Dozenten John. Der lässt sich scheiden, Maggie und er heiraten, bekommen eine Tochter. Aber der Alltag erweist sich als tückisch. Auch weil John nach wie vor in engem Kontakt zu seiner dominanten Exfrau Georgette steht, mit der er bereits zwei Kinder hat. Doch dann heckt Maggie einen ungewöhnlichen Plan aus.
Hintergrundinformationen: Die ironische und romantische Komödie von Regisseurin Rebecca Miller ist eine Perle des US-Independent-Kinos und Star-besetzt mit Greta Gerwig, Ethan Hawke und Julianne Moore. Maggie, die den zauseligen Dozenten John nach kurzer, stürmischer Ehe am liebsten wieder loswerden will, wird gespielt von Greta Gerwig, die schon in der Komödie "Frances Ha" (2012) als Stadtneurotikerin à la Woody Allen überzeugte. Ethan Hawke gibt mit Bravour den leicht trotteligen Möchtegern-Romancier, der sich stets starke Frauen aussucht, auch wenn er ihnen nicht gewachsen ist. Julianne Moore brilliert in einer komischen Rolle als Georgette, die nicht nur Johns Ex ist, sondern auch Star-Professorin und akademische Egomanin. Rebecca Miller hatte zuletzt bei "Pippa Lee" (2009) Regie geführt. Die Künstlerin, Autorin, Schauspielerin und Filmemacherin ist die Tochter des Schriftstellers Arthur Miller und der Fotografin Inge Morath.