Wilsberg, Bauch, Beine, Po

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 20.02.2019
Genre: Krimireihe, Staffel 1 - Episode 47
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 89% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Leonard Lansink (Georg Wilsberg), Oliver Korittke (Ekkehardt Talkötter), Ina Paule Klink (Alex Holtkamp), Rita Russek (Kommissarin Springer), Roland Jankowsky (Overbeck), Jörg Schüttauf (Michael "Micki" Hobelmeyer), Rebecca Immanuel (Dr. Dorith Magunsky), Isabell Gerschke (Tina Espenkotte), Julia Dietze (Claudine Carrier), Constantin von Jascheroff (Jörn Bakker), Nina Vorbrodt (Marie Blomberg), Daniela Wutte (Andrea Schröder)
  • Drehbuch: Sandra Lüpkes, Jürgen Kehrer
  • Regie: Dominic Müller
  • Kamera: Simon Schmejkal
  • Musik: Stefan Hansen
Deutschland (2015) In einem Vergewaltigungsprozess wird Micki Hobelmeyer freigesprochen. Wilsberg traut dem Urteil nicht. Er kennt Micki noch aus Studienzeiten und ist nicht gut auf ihn zu sprechen. Die Klägerin Andrea Schröder ist fassungslos: Wie konnte die psychologische Gutachterin Dorith Magunsky ihre Glaubwürdigkeit so grundlegend infrage stellen? Kaum ist der Prozess vorbei, wird Dorith Magunsky von anonymen Angreifern terrorisiert. Sie bittet Wilsberg, ihr Haus zu bewachen und herauszufinden, wer es auf sie abgesehen hat. Kurze Zeit später wird Andrea Schröder tot aufgefunden. Der Verdacht fällt sofort auf Hobelmeyer: Er könnte sie aus dem Weg geräumt haben, weil sie keine Ruhe gab und seinen Ruf zerstören wollte. Kommissarin Springer und Overbeck nehmen die Ermittlungen auf. Um mehr über Hobelmeyer zu erfahren, gibt sich Ekki als Sportfanatiker aus und startet ein straffes Trainingsprogramm im Fitnessstudio, das Hobelmeyer mit seiner Partnerin Claudine Carrier betreibt. Dort trifft er ausgerechnet auf seine Ex-Freundin Tina, die Ekki direkt wieder Avancen macht. Wilsbergs Ermittlungen führen ihn unterdessen zum Frauenzentrum Lavendel. Die Tote hatte sich dort rechtlichen Beistand für ihren Prozess geholt. Wilsberg vermutet eine Verbindung zu einer Gruppe von Aktivistinnen. Der Fall fordert bald schon das zweite weibliche Opfer: Dorith Magunsky.

Auch das könnte dir gefallen