Marvel's The Avengers

Sendezeit: 20:15 - 23:05, 21.02.2019
Genre: Actionfilm
  • Darsteller: Robert Downey Jr. (Tony Stark), Chris Evans (Steve Rogers), Mark Ruffalo (Bruce Banner), Chris Hemsworth (Thor), Scarlett Johansson (Natasha Romanoff), Gwyneth Paltrow (Pepper Potts), Samuel L. Jackson (Nick Fury), Tom Hiddleston (Loki)
  • Drehbuch: Joss Whedon, Zak Penn
  • Regie: Joss Whedon
USA (2012) Thors Halbbruder Loki hat sich mit den außerirdischen Chitauri verbündet, um sich die Erde untertan zu machen. Mit Hilfe des Tesseracts, den er von S.H.I.E.L.D. erbeutet hat, will Loki ein Tor zur Welt der Chitauri öffnen. Dass gilt es zu verhindern, daher ruft S.H.I.E.L.D.-Chef Nick Fury die Avengers zusammen, die es als einzige mit dem so gut wie unbesiegbaren Halbgott aufnehmen können. Doch Iron Man, Thor, Captain America, Hawkeye, Black Widow und Bruce Banner alias der Hulk sind sich alles andere als grün und gehen erst einmal aufeinander los, bevor sie begreifen, welcher Gefahr die Erde ausgesetzt ist. Die Superhelden müssen sich im wahrsten Sinne des Wortes erst einmal zusammenraufen und ihr eigenes Ego hinten anstellen. Keine leichte Aufgabe, zumal ihnen der Kampf um das Schicksal der Erde noch bevorsteht.
Hintergrundinformationen: Bereits 2005 kündigte Marvel-Studio-Chef Avi Arad an, das furiose Superhelden-Team 'The Avengers' auf die Leinwand zu bringen. Dem Kinodebüt sollten allerdings mehrere Einzelfilme vorausgehen, um jeden Comic-Helden separat einzuführen. Über die Jahre wurden Kassenknüller wie 'Iron Man', 'Der unglaubliche Hulk', 'Thor' und 'Captain America' produziert, bis es 2012 mit 'Marvel's The Avengers' die langersehnte Zusammenkunft der gesamten Helden-Clique gab. Regisseur Joss Whedon, der auch das Drehbuch zum Film schrieb, konnte es dank eines üppigen Budgets von 225 Millionen Dollar richtig krachen lassen und setzte mit bombastischen Action-Sequenzen neue Maßstäbe in Sachen Eventkino. Der exquisite Cast und jede Menge ironischer Zwischentöne machen die aufwendige Comicverfilmung zu einem unverzichtbaren Fest nicht nur für Marvel-Fans. So trifft 'Iron Man' (Robert Downey Jr., 'Sherlock Holmes') auf 'Thor' (Chris Hemsworth, 'Rush - Alles für den Sieg'), 'Hulk' (Mark Ruffalo, 'Shutter Island') und 'Captain America' (Chris Evans, 'Der perfekte Ex'). Daneben bereichern Stars wie Samuel L. Jackson , Scarlett Johansson , Tom Hiddleston und Gwyneth Paltrow die packende Story, in der die 'Avengers' die dunklen Pläne Lokis durchkreuzen sollen. Doch zunächst ist eine noch viel schwierigere Aufgabe zu bewältigen: aus den eigenwilligen Superhelden ein effektives Team zu formen. Robert Downey Jr.: Robert Downey Jr. wurde im April 1965 in New York geboren. Im Alter von 20 Jahren zeigte Downey Jr. sein komödiantisches Talent in der erfolgreichen US-Fernsehshow 'Saturday Night Live'. Sein großer Durchbruch gelang ihm mit Richard Attenboroughs Film 'Chaplin'. Es folgten weitere Filme wie 'Only You' (1994), 'Natural Born Killers', 'Restoration - Zeit der Sinnlichkeit' (1995) und 'Die WonderBoys' (2000). Im Jahr 2000 spielte er in der erfolgreichen Fernsehserie 'Ally McBeal'. Noch während der Dreharbeiten wurde Downey Jr. jedoch wegen wiederholten Drogenkonsums erneut zu einer Haftstrafe verurteilt, weswegen er 2001 von den Serienproduzenten schließlich entlassen wurde. Nach etlichen Entzugstherapien und Rollen in kleineren Filmen war Downey Jr. 2003 neben Halle Berry in 'Gothika' wieder auf der Kinoleinwand zu sehen. 2007 spielte der Schauspieler in 'Zodiac - Die Spur des Killers', 2008 übernahm er die Hauptrolle in der Comic-Verfilmung 'Iron Man', genau wie 2010 in der Fortsetzung 'Iron Man 2' sowie in Ben Stillers Komödie 'Tropic Thunder' eine weitere Golden-Globe- und Oscar-Nominierung. In Guy Ritchies Film 'Sherlock Holmes', der Ende 2009 in die amerikanischen Kinos kam, spielte Downey Jr. die Titelrolle und gewann den Golden Globe. 2011 schlüpfte der Schauspieler in 'Sherlock Holmes - Spiel im Schatten' erneut in die Rolle der weltberühmten Ermittlerfigur. Chris Evans: Seinen Durchbruch erzielte er 2005 in der Rolle des Johnny Storm in der Comicbuchverfilmung 'Fantastic Four' und deren der Fortsetzung 'Fantastic Four - Rise of the Silver Surfer'. 2007 spielte er den Astronauten Mace in Danny Boyles Science-Fiction-Film Sunshine. 2008 war er in dem Film Street Kings an der Seite von Keanu Reeves. 2010 übernahm er die Hauptrolle in 'Captain America - The First Avenger' und 2012 in 'Marvel's The Avengers'. Gwyneth Paltrow: Fast ebenso bekannt wie ihre Filme, ist Paltrows Tränenausbruch bei der 'Oscar'-Verleihung 1999, als sie für ihre Hauptrolle in 'Shakespeare in Love' ausgezeichnet wurde. Zuvor spielte sie an der Seite von Jude Law in 'Der talentierte Mr. Ripley', wurde in 'Sieben' Opfer eines Serienmörders und glänzte in der Jane-Austen-Verfilmung 'Emma'. Nachdem das Melodram 'Bounce - Eine Chance für die Liebe' nur mäßig erfolgreich war, gab die Komödie 'Schwer verliebt' Paltrows Karriere neuen Antrieb. Samuel L. Jackson: Samuel L. Jackson wurde durch den Kultfilm 'Pulp Fiction', in dem er den bibelfesten Gangster Jules verkörperte, weltberühmt. Allein für diesen denkwürdigen Auftritt wurde Jackson 1995 als bester Nebendarsteller für einen Oscar und einen Golden Globe vorgeschlagen. Weitere Filme: 'Die Jury', 'Out Of Sight', 'Shaft', 'Unbreakable' und der Kinohit 'Triple X'. In den letzten Jahren hat sich Samuel L. Jackson als einer der besten und vielseitigsten Schauspieler der USA in die Riege der Topstars hochgespielt. Mittlerweile hat er in gut 100 Filmen mitgespielt. U.a. in 'Der Prinz aus Zamunda', 'Goodfellas', 'Die Stunde der Patrioten', 'Loaded Weapon I', 'Stirb langsam - Jetzt erst recht', 'Die Jury', 'Jackie Brown', 'Die rote Violine', 'Sphere', 'Die große weiße Hoffnung', 'Tödliche Weihnachten', 'Verhandlungssache', 'Menace II Society', 'White Sands - Der große Deal', 'Star Wars: Episode I - Die dunkle Bedrohung', 'Deep Blue Sea', 'Shaft', 'Unbreakable', 'Star Wars: Episode II - Angriff der Klonkrieger' und 'Triple X'.