Goodbye Deutschland! Die Auswanderer

Sendezeit: 20:15 - 22:15, 01.04.2019
Genre: Doku-Soap
  • 70% gefällt diese Sendung
Deutschland (2019) Ben & Lena Jung
Vor lauter Arbeit und Leistungsdruck das Leben vergessen - für eine deutsche Auswandererfamilie hat das keinen Sinn mehr gemacht. Lena und Ben Jung sind ausgestiegen aus dem Hamsterrad, in dem sie sich in Deutschland gefangen fühlten. Zusammen mit Sohn Ryan lebt das Ehepaar in Braknitsa, einem 20-Seelendorf im Nordosten Bulgariens. Und versorgt sich hier auf seinem Grundstück teilweise selbst. Die Familie hat seit der Auswanderung ihren Lebensstandard heruntergeschraubt. Wenn Ben und Lena duschen wollen, müssen sie in den Garten gehen. Ryan ist mit seinen 12 Jahren der jüngste Dorfbewohner. Spielkameraden in seinem Alter gibt es in Braknitsa keine. Ein Aussteigerleben in Bulgarien. Wird Familie Jung hier glücklich? Und wird Ryan für immer in Bulgarien bleiben?
Thomas Kadrev
Familienvater Thomas Kadrev betreibt am Goldstrand eine Beach-Bar. In einer Woche startet die Saison. Und damit die harte Zeit. Vor allem für Thomas´ Ehefrau Borjana und Sohnemann Alex. Die beiden wissen jetzt schon, dass sie Thomas in den nächsten vier Monaten kaum zu Gesicht bekommen werden. Denn diese Saison wird für Thomas vielleicht besonders schwer: die Konkurrenz am Goldstrand rüstet auf und lockt die großen Mallorca-Stars in ihre Partytempel. Thomas wird kämpfen müssen. Ein Auswanderer zwischen Job und Familie.
Matthias Distel alias 'Ikke Hüftgold'
Matthias Distel war jahrelang das Gesicht des Ballermanns. Mit seiner Kunstfigur 'Ikke Hüftgold' sang er sich in die Herzen der Mallorca-Urlauber. Doch dann erhielt er ein Auftrittsverbot. Der schräge Ikke passt nicht mehr zu einer Insel, die ihr Image verändern will. Mallorcas verstoßener Sohn sucht nun eine neue musikalische Heimat. Ikke will seine Ehre wiederherstellen und jetzt den Goldstrand erobern. 'Malle' ist Vergangenheit, 'Bulle', also Bulgarien, vielleicht die Zukunft.
Annette Britsch
Wenn man sein Leben lang gearbeitet und geschuftet hat, es am Ende aber nicht reicht: das ist das Schicksal von Annette Britsch. Die Pfälzerin ist nach Bulgarien ausgewandert. Nicht weil sie wollte. Sondern weil sie musste. Von ihrer kleinen Rente konnte Annette in Deutschland nicht leben. Ein Neuanfang mit 63. In einem fremden Land, dessen Sprache Annette nicht spricht. Kann das funktionieren?

Auch das könnte dir gefallen