Into the White

Sendezeit: 20:15 - 22:20, 16.04.2019
Genre: Drama
  • Darsteller: Florian Lukas (Leutnant Horst Schopis), David Kross (Obergefreiter Joesf Schwartz), Lachlan Nieboer (Captain Charles P. Davenport), Stig Henrik Hoff (Feldwebel Wolfgang Strunk), Rupert Grint (Airman Robert Smith), Kim Haugen (Bjørn Gustavsen)
  • Drehbuch: Ole Meldgaard, Dave Mango, Petter Näss
  • Regie: Petter Näss
Norwegen / Schweden (2012) Zwei Jagdbomber stürzen über der einsamen Schneewildnis Norwegens ab. Es ist Weltkrieg und in der einzigen Schutzhütte treffen drei Deutsche und zwei Englänger aufeinander: die überlebenden Flieger. Feinde. Sie alle wollen nur eines: weiterleben. Bald gehen Holz und Nahrung aus.
Spannendes Kammerstück aus Skandinavien mit Rupert Grint.
Hintergrundinformationen: Kritik: "Großes Kino kann in den kleinsten Räumen stattfinden. Und die Zutaten sind denkbar einfach, wenngleich nicht einfach umzusetzen. Eine ehrliche Geschichte, die ohne Übertreibungen auskommt, Darsteller, die auch ohne Dialog zu vermitteln verstehen, und ein technisches Team, das Kino mehr als Kunst anstelle von Handwerk versteht." "Eine vielversprechende Ausgangsidee, eindrucksvolle Landschaftsaufnahmen und unverkennbare gute Absichten sind nicht genug für einen runden Film. So wirkt die Schauspielerriege in dieser internationalen Co-Produktion wie ein aus aller Herren Länder zusammengewürfelter Haufen. Die einzelnen Akteure haben dabei auch angesichts der alles andere als subtilen Dialoge zu selten die Chance, einen nachhaltigen Eindruck zu hinterlassen. Florian Lukas wirkt bisweilen sogar wie ein Fremdkörper, David Kross bleibt eher blass und auch Rupert Grint sucht nach Harry Potter weiter nach dem nächsten Stein der Weisen." "Die Geschichte dieser fünf Menschen mag ja wahr sein, aber gut erzählt ist sie nicht." Hintergrund: Inspiriert von einer wahren Begebenheit aus dem Zweiten Weltkrieg: Leutnant Horst Schopis schrieb sie in seinen Memoiren auf ("Luftkampfgegner wurden Freunde"), ebenso der Brite Richard Thomas Partridge . Im echten Leben waren sich die ehemaligen Flieger, der Deutsche Schopis und der Brite Partridge, freundschaftlich verbunden. Sie trafen sich auf Initiative Partridges 1977 in London. Beide Männer sind inzwischen gestorben.