Heat

Sendezeit: 20:15 - 23:35, 18.06.2019
Genre: Actionfilm
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Al Pacino (Vincent Hanna), Robert De Niro (Neil McCauley), Val Kilmer (Chris Shiherlis), Jon Voight (Nate), Tom Sizemore (Michael Cheritto), Ashley Judd (Charlene), Natalie Portman (Lauren Gustafson)
  • Drehbuch: Michael Mann
  • Regie: Michael Mann
USA (1995) Zwei Männer aus dem gleichen Holz - nur stehen sie auf gegensätzlichen Seiten: Der unangreifbare Vincent Hanna, Boss einer Gangstergang, die Los Angeles mit genial geplanten Überfällen traktiert, und der Cop McCauley, der Hanna wie besessen jagt. Dann kommt es zur Begegnung der Rivalen. Ein Showdown ist unausweichlich.
Nur einer wird überleben: De Niro und Al Pacino sind knallharte Gegner.
Hintergrundinformationen: Hintergrund: "Heat" - Remake von "Showdown in L. A." (1989, Regie: Michael Mann) - ist der erste Film, in dem Robert de Niro und Al Pacino in einigen Szenen gemeinsam auftreten, was zu einem riesigen Hype im Vorfeld der Erstveröffentlichung führte. Sie spielten zwar beide bereits 1974 in "Der Pate 2" mit, standen aber wegen der geteilten Chronologie des Streifens nie gleichzeitig vor der Kamera. Die zwei Stars waren die erste Wahl von Regisseur Michael Mann für die Hauptrollen. Die Restaurant-Szene, in der die Protagonisten Vincent Hanna und Neil McCauley zum ersten Mal aufeinander treffen, wurde auf Vorschlag de Niros ohne Proben gedreht, um die Fremdheit zwischen den Rivalen authentisch herüberzubringen. Michael Mann nutzte für die Einstellungen zwei Kameras, damit die Darsteller mehr Fluss und Möglichkeit zur Improvisation bekamen. Genau wie "Showdown" basiert "Heat" auf einer wahren Geschichte. Aufgezeichnet wurde der Film in 56 verschiedenen Locations rund um Los Angeles, ohne eine einzige Tonbühne. Und: Nicht nur unter den Schauspielern finden sich selbst in Nebenrollen absolute Hochkaräter, auch an der Musik arbeiteten Größen wie Brian Eno, Moby, Lisa Gerrard oder U2 mit. Kritik: "Die Schauspielgiganten Robert De Niro und Al Pacino geben ihren ersten gemeinsamen Leinwandauftritt und selbst die kleinsten Nebenrollen sind mit Stars wie Ashley Judd und Jon Voight hochkarätig besetzt. Selten war großes Actionkino besser. Fazit: Atemberaubende Hetzjagd: Heiß!" "Manns brillantes Drehbuch erforscht persönliche Obsessionen und durchleuchtet das innerste Seelenleben seiner Protagonisten. Diese psychologische Geschichte mixt Mann mit einigen der fesselndsten Actionszenen, die es jemals im Kino zu sehen gab."