Agatha Christies Poirot, Vorhang: Poirots letzter Fall

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 24.07.2019
Genre: Krimiserie, Staffel 13 - Episode 5
  • 91% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: David Suchet (Hercule Poirot), Helen Baxendale (Elizabeth Cole), Hugh Fraser (Captain Hastings), Anne Reid (Daisy Luttrell), John Standing (Colonel Toby Luttrell), Aidan McArdle (Stephen Norton), Philip Glenister (Sir William Boyd Carrington), Adam Englander (Curtis), Alice Orr-Ewing (Judith Hastings), Shaun Dingwall (Doktor Franklin), Matthew McNulty (Major Allerton), Anna Madeley (Barbara Franklin)
  • Drehbuch: Kevin Elyot
  • Regie: Hettie Macdonald
  • Kamera: Alan Almond
  • Musik: Christian Henson
Großbritannien (1989) Unter traurigen Umständen treffen Captain Hastings und Hercule Poirot dieses Mal zusammen. Poirot ist am Ende seiner Kräfte, sitzt im Rollstuhl und benötigt die Hilfe seines Freundes, um seinen letzten Fall aufzuklären. Schauplatz ist der Landsitz Styles, wo die beiden sich vor Jahrzehnten kennengelernt und ihren ersten gemeinsamen Fall gelöst haben. Unter den Gästen der Luttrells, die in Styles mittlerweile eine Art Hotel betreiben, befindet sich ein Mörder. Poirot will ihn überführen, doch der Unbekannte erweist sich als ebenbürtiger Gegner. Wird Poirot am Ende die Oberhand behalten?
In dieser Episode geht es zum wiederholten Male um die großen moralischen Fragen, die Poirots ganzes Wirken - zumindest in den letzten Staffeln - ausgemacht haben. So wird an einer Stelle diskutiert, ob Euthanasie gerechtfertigt ist. Zudem wird thematisiert, was einen Menschen davon abhält, einen anderen Menschen zu töten.
Oder eben nicht davon abhält. Poirot hat es in dieser Folge mit einer perfiden Art von Verbrecher zu tun, der ihm in dieser Art und Weise in seiner Laufbahn noch nicht begegnet ist. Zudem weiß er sich am Ende seiner Kräfte. Seine Religiosität, die in den letzten Staffeln immer mehr in den Vordergrund rückte, gibt ihm Halt. Dennoch wird Poirot in dieser Folge mehr denn je dazu gezwungen, seine eigenen strikten moralischen Ansprüche an sich selbst und alle anderen in Frage zu stellen.
Im Film erhält Poirot einen Nachruf im Daily Telegraph, im wahren Leben wurde dem literarischen Detektiv eine noch größere Ehre zuteil: Die New York Times veröffentlichte nach dem Erscheinen des letzten Falles einen Nachruf auf ihrer Titelseite. Diese Würdigung erfuhr bis heute keine andere literarische Figur, und sie zeigt die Bedeutung von Agatha Christies belgischem Meisterdetektiv Hercule Poirot.
Hintergrundinformationen: Agatha Christies Figur des belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot löst mithilfe seiner kleinen grauen Zellen die kompliziertesten Fälle. ONE zeigt die aufwendige britische Verfilmung aller siebzig Poirot-Geschichten mit David Suchet in der Hauptrolle erstmals vollständig, in HD und zusätzlich im englischen Originalton.

Auch das könnte dir gefallen