Männer die auf Ziegen starren

Sendezeit: 20:15 - 21:40, 19.08.2019
Genre: Komödie
  • 50% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: George Clooney (Lyn Cassady), Ewan McGregor (Bob Wilton), Jeff Bridges (Bill Django), Kevin Spacey (Larry Hooper), Stephen Lang (General Hopgood), Robert Patrick (Todd Nixon), Nick Offerman (Scotty Mercer), Rebecca Mader (Debora Wilton), Tim Griffin (Tim Kootz), Waleed F. Zuaiter (Mahmud Daash)
  • Drehbuch: Peter Straughan
  • Regie: Grant Heslov
  • Kamera: Robert Elswit
  • Musik: Rolfe Kent
Großbritannien / USA (2009) Der amerikanische Provinzjournalist Bob Wilton fühlt sich tief im Stolz verletzt, als ihn Anfang des Jahres 2003 die eigene Ehefrau für seinen Chefredakteur verlässt. Um es sich selbst zu beweisen und der abtrünnigen Gattin zu imponieren, reist er kurz entschlossen in den Irak - dort will er vom amerikanischen Fronteinsatz berichten. Doch als Kriegsberichterstatter kommt Bob nicht allzu weit. Stattdessen sitzt er in einem Kuwaiter Hotel fest, wo er zufällig den verschroben wirkenden Lyn Cassady kennenlernt, einen ehemaligen Army-Elitesoldaten, der dem ambitionierten Pressemann eine schier unglaubliche Geschichte auftischt: Cassady behauptet, ein sogenannter Jedi-Krieger der ehemals streng geheimen 'New Earth Army' zu sein, dessen Spezialgebiet es war, Personen durch paranormale 'Fernwahrnehmung' aufzuspüren und Tiere - zum Beispiel Ziegen - durch reinen Blickkontakt ins Jenseits zu befördern. Diese Spezialeinheit der US-Armee sei aufgrund ihrer übersinnlichen Fähigkeiten zum Zwecke der gewaltlosen psychologischen Kriegsführung gebildet worden und habe obskure New-Age-Methoden angewendet. Bis ihr Gründer und Anführer, ein Ex-Hippie und Vietnamveteran namens Bill Django , von seinem erbitterten Konkurrenten Larry Hooper ausgebootet worden sei, unehrenhaft entlassen wurde und spurlos verschwand. Bob Wilton ist fasziniert von diesen wilden Erzählungen, wittert die ganz große Story und begibt sich gemeinsam mit Cassady auf eine Mission: Sie wollen nach Bill Django und dem Verbleib der ehemaligen Jedi-Krieger suchen. Was als hindernisreicher Wüstentrip beginnt, führt das ungleiche Duo schließlich zu einer versteckten Armeebasis, in der unter Hoopers Leitung noch immer zweifelhafte Experimente durchgeführt werden.
Hintergrundinformationen: Oscar-Preisträger George Clooney ('Michael Clayton', 'The American') als geistig abgehobener Frontkämpfer mit magischem Auge? Sicheres Indiz für einen schrägen Filmspaß mit dem gewissen Etwas! Sein Schauspiel- und Regiekollege Grant Heslov ('Good Night, And Good Luck', 'The Ides Of March - Tage des Verrats') gewinnt dem mehr als skurrilen, angeblich auf Tatsachen beruhenden Stoff eine Bissigkeit ab, die man von ähnlich gearteten Anti-Kriegsdramen bislang nur selten kannte. Gemeinsam mit den ebenfalls Oscar-prämierten Kollegen Jeff Bridges ('Crazy Heart', 'True Grit') und Kevin Spacey ('Die üblichen Verdächtigen', 'American Beauty') bereitet es Clooney, Heslov & Co. sichtliches Vergnügen, die amerikanische Kriegsmaschinerie ad absurdum zu führen. Hinter dem vordergründigen Slapstick verbergen sich dabei durchaus kritische Absichten, die zu intelligentem, ironischem Starkino verpackt wurden.