Zum Teufel mit der Penne

Sendezeit: 09:00 - 10:35, 24.05.2020
Genre: Komödie
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Darsteller: Peter Alexander (Dr. Peter Roland), Hansi Kraus (Pepe Notnagel), Hannelore Elsner (Marion Notnagel), Theo Lingen (Oberstudiendirektor Dr. Gottlieb Taft), Willy Millowitsch (Kurt Notnagel), Heintje Simons (Heintje)
  • Drehbuch: Georg Laforet (= Franz Xaver Seitz)
  • Regie: Werner Jacobs
  • Kamera: Wolf Wirth
  • Musik: Peter Thomas
Deutschland (1968) Der charmante und lebenslustige Schweizer Fernsehreporter Dr. Peter Roland erhält den Auftrag, eine seriöse Reportage zum Bildungsnotstand der Jugend zu drehen. Um inkognito zu recherchieren, nimmt er durch ein geschicktes Ablenkungsmanöver die Rolle seines Schwagers Dr. Wilhelm Maria Tell ein, der im neuen Schuljahr als Austauschlehrer am Mommsen-Gymnasium in Baden-Baden unterrichten soll. Dort machen Paukerschreck Pepe Notnagel und seine Schulkameraden der 10a den biederen Lehrern mit zahlreichen kessen Streichen das Leben schwer. Oberstudiendirektor Dr. Gottlieb Taft ist mit seinem Latein am Ende und setzt alle Hoffnungen in den neuen Austauschlehrer. Und tatsächlich gelingt es Frohnatur Peter Roland alias Dr. Tell, die aufsässige Klasse mit der Zeit auf seine Seite zu ziehen - allerdings nicht immer mit erlaubten Mitteln. So hilft er der 10a bei einer kniffligen Matheprüfung, deren Ergebnis jedoch ein Desaster wird. Der gesamten Klasse droht, nicht versetzt zu werden. Als dann auch noch Rolands Tarnung wackelt, weil Pepes aufgebrachter Vater Kurt Notnagel sich über das mehr als freundschaftliche Verhältnis seiner reizenden Tochter Marion zu dem Austauschlehrer beschwert, muss sich der pfiffige Reporter so Einiges einfallen lassen, um sich und seine ihm ans Herz gewachsenen Schüler aus dem Schlamassel zu retten.
Hintergrundinformationen: "Zum Teufel mit der Penne" mit Peter Alexander, Hansi Kraus und Heintje ist der zweite Teil der äußerst erfolgreichen Filmreihe "Die Lümmel von der ersten Bank".