Dune - Der Wüstenplanet

Sendezeit: 20:15 - 22:30, 09.08.2020
Genre: Science-Fiction-Film
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Jürgen Prochnow (Herzog Leto Atreides), Kyle MacLachlan (Paul Atreides), José Ferrer (Shaddam IV.), Sting (Feyd-Rautha), Linda Hunt (Shadout Mapes), Brad Dourif (Piter de Vries), Kenneth McMillan (Baron Vladimir Harkonnen)
  • Drehbuch: David Lynch
  • Regie: David Lynch
  • Kamera: Freddie Francis
  • Musik: Toto, Brian Eno
  • Produzent: Raffaella De Laurentiis
  • Andere Personen: Frank Herbert, Antony Gibbs
USA (1984) Wir schreiben das Jahr 10191: Der Weltraum wird beherrscht von zwei Völkern, den machtsüchtigen Harkonnen auf der einen und den friedlichen Atreiden auf der anderen Seite. Beiden geht es um die Alleinherrschaft, die nur derjenige in der Hand hat, der über die Lebenssubstanz und gleichzeitig bewusstseinsverändernde Droge Spice verfügt. Diese Substanz kann nur auf dem Planeten Arakis, auch bekannt als Dune, gefördert werden. Wem die Macht über das Spice zu eigen ist, der hat auch die Fähigkeit, mittels Gedankenkraft durch Raum und Zeit zu reisen.
Padishah-Imperator Shaddam IV. herrscht über die beiden benachbarten Planeten. Er bedient sich der Atreiden, die das Spice abbauen, unterstützt aber in Wahrheit die kriegerischen Harkonnen, indem er ihnen erlaubt, die Atreiden auszurotten. Dabei setzt er den furchteinflößenden Baron Vladimir Harkonnen als Umsetzer seiner teuflischen Pläne ein. Die Atreiden wiederum werden von Herzog Leto angeführt, dessen Sohn Paul einmal seinen Platz einnehmen soll. Paul weiß noch nicht, dass er als Erlöser und zukünftiger Herrscher auserkoren ist, Frieden zwischen den feindlichen Völker zu stiften. Als Herzog Leto in der Auseinandersetzung mit Baron Harkonnen stirbt, übernimmt Paul die Führung und beginnt den Kampf gegen die Harkonnen ...
Hintergrundinformationen: Immer wieder spielt der Traum, nicht selten auch der Alptraum in den Filmen von David Lynch (geboren 1946) eine Rolle. Der Ausnahme-Regisseur hat ein Faible für das surrealistische Kino und entführt uns in fremde, unterbewusste Welten. So auch in seinen jüngeren Spielfilmen "Mulholland Drive" (2001) und "Inland Empire" (2006). Für "Wild at Heart - Die Geschichte von Sailor und Lula" (1990) gewann er in Cannes die Goldene Palme. Die grandiose Romanverfilmung "Dune - Der Wüstenplanet" mit den herausragenden Hauptdarstellern Kyle MacLachlan, Jürgen Prochnow und Sting wurde 1985 in der Kategorie Bester Ton für den Oscar nominiert.