Source Code

Sendezeit: 20:15 - 22:00, 07.08.2020
Genre: Science-Fiction-Film
  • 100% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Jake Gyllenhaal (Colter Stevens), Michelle Monaghan (Christina Warren), Vera Farmiga (Colleen Goodwin), Jeffrey Wright (Dr. Rutledge), Michael Arden (Derek Frost), Cas Anvar (Hazmi), Russell Peters (Max Denoff), Brent Skagford (George Troxel), Craig Thomas (Manager), Gordon Masten (Dirigent)
  • Drehbuch: Ben Ripley
  • Regie: Duncan Jones
USA / Frankreich (2011) Der US-Soldat Colter Stevens wähnte sich gerade noch im Afghanistan-Einsatz, als er sich plötzlich in einem Zug nach Chicago wiederfindet. Ihm gegenüber sitzt eine ihm unbekannte Frau. Sie scheint ihn zu kennen, er allerdings hat keine Ahnung, wen er da vor sich hat. Nach einem kurzen Blick in den Spiegel entdeckt er, dass er offensichtlich in einem anderen Körper aufgewacht ist. Kurz darauf geschieht eine Katastrophe, der Zug explodiert und reißt alle Insassen in den Tod. Stevens erwacht erneut an einem ihm unbekannten Ort, einer Art Kapsel. Wieder bei Sinnen schaltet sich eine Frau namens Colleen Goodwin via Monitor zu ihm, die ihm erklärt, dass er sich im "Source Code" befindet und Teil eines Experiments ist, das es ihm ermöglicht, die letzten Minuten im Körper eines verstorbenen Menschen zu durchleben. Seine Mission ist es, herauszufinden, wer hinter dem grausamen Bombenanschlag steckt, um so einen geplanten zweiten Anschlag in Chicago verhindern zu können. Ihm bleiben jedoch bei jedem Versuch nur acht Minuten Zeit, den Attentäter zu finden, danach explodiert der Zug und das Szenario beginnt erneut...
Hintergrundinformationen: "Source Code" ist der zweite Film des britischen Filmemachers Duncan Jones, dessen Erstlingswerk "Moon" mit zahlreichen Filmpreisen ausgezeichnet wurde. 2016 startete sein dritter Film, das Fantasy-Abenteuer "Warcraft - The Beginning", in den Kinos. Duncan Jones ist der Sohn der britischen Musik-Legende David Bowie. Hauptdarsteller Jake Gyllenhaal ("Brokeback Mountain"), überzeugt in "Source Code" wieder einmal mehr auf ganzer Linie. In der Rolle der Christina ist Michelle Monaghan zu sehen, die mit Filmen wie "Kiss Kiss, Bang Bang", "Kaltes Land" oder "Gone Baby Gone" international bekannt wurde. "Ein mit Science-Fiction-Elementen arbeitender Thriller, der aus der fantastischen Handlungsprämisse spannendes, philosophisch untergründiges Actionkino macht, auch wenn in der zweiten Hälfte der Mangel an Logik allzu augenfällig wird." (film-dienst)