Inspector Barnaby, Schmetterlinge sterben früh

Sendezeit: 21:45 - 23:15, 04.01.2021
Genre: Krimireihe, Staffel 20 - Episode 2
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 89% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Neil Dudgeon (Inspector Barnaby), Nick Hendrix (Sergeant Jamie Winter), Ann Eleonora Jørgensen (Birgitte Poulsen), Niamh McGrady (Penny Kingdom), Peter Egan (Grady Palmerston), Ray Fearon (Carlton Scott), Mark Benton (Eddie Rowbotham), Chance Perdomo (Leo Scott), Ellie Haddington (Ginny Welton), Thusitha Jayasundera (Anika Sidana)
  • Drehbuch: Chris Murray
  • Regie: Paul Harrison
  • Kamera: Al Beech
  • Musik: Jim Parker
Großbritannien (2018) Ein Schmetterlingssammler endet auf die gleiche Weise wie seine Insekten: durchbohrt und zur Schau gestellt. War es die Tat von Umweltschützern? Inspector John Barnaby ermittelt. Mahesh Sidana, Schuldirektor im Dorf Little Crosby, wird vermisst. Eigentlich sollte er Aufsicht führen bei den Aufnahmeprüfungen für die Circulus-Gesellschaft, einem Klub nur für Mitglieder mit hohem IQ. Nun hängt er tot an der Wand in seinem Gartenhaus. Rechtsmedizinerin Fleur Perkins findet heraus, dass Mahesh nach Art eines Schmetterlings zunächst mit Ethylacetat betäubt wurde, bevor er sich mit einem benzingetriebenen Erdbohrer penetriert und exponiert inmitten seiner aufbereiteten Schmetterlinge wiederfand. Bestehen Zusammenhänge zwischen der Tat und einer lokalen Kampagne gegen Circulus? Oder waren militante Naturschützer am Werk? Biologielehrerin Penny Kingdom zum Beispiel beklagt das lokale Verschwinden des Kleinen Feuerfalters, das sie auf Umweltdelikte zurückführt. Sie schätzt weder Circulus-Präsident Grady Palmerston noch seinen exklusiven Klub. Ihr zur Seite steht der mittlerweile arbeitslose Englischlehrer Luke Fawcett , der im Jahr zuvor von Mahesh gekündigt wurde. Grady Palmerston berichtet DCI John Barnaby und DS Jamie Winter , Mahesh sei so langweilig gewesen, dass er praktisch jeden zur Weißglut habe treiben können. Aus Grady Palmerstons Sicht hätten also rund 66 Millionen Briten ein klares Motiv. Doch Barnaby begrenzt seine Suche nach dem Täter zunächst auf das nähere Umfeld. Er beginnt mit den hoffnungsfrohen Kandidaten für Circulus. Zu seiner Überraschung findet sich neben dem 17-jährigen Leo Scott , der von seinem Vater Carlton im Gedenken an Leos Mutter durch die Aufnahmeprüfung gedrängt wird, auch Birgitte Poulsen (Ann Eleonora Jørgensen), Barnabys Kollegin von der Polizei in Kopenhagen. Nach einigem Zögern berichtet Birgitte, dass sie in Midsomer inoffizielle Ermittlungen durchführe, die den Tod eines Studenten namens Anders Nissen beträfen, einen Freund von Birgittes inzwischen verstorbenem Vater, der - wie Anders Nissen - Circulus-Mitglied war. Kurz vor seinem angeblichen Selbstmord hatte Nissen Birgittes Vater mitgeteilt, er habe ein Geheimnis bei Circulus aufgedeckt. Und Circulus-Präsident Grady Palmerston war früher geschäftlich in Dänemark tätig. Doch es scheint keine direkte Verbindung zu geben zwischen dem Mord in Little Crosby und den Verstrickungen von Circulus. Bedauerlicherweise gerät nun plötzlich Sergeant Winter ins Visier des Täters. Wird John Barnaby den Fall rechtzeitig lösen und seinen Assistenten retten können? Bei dem Originaltitel dieser Folge, "Death of the Small Coppers", handelt es sich um ein Wortspiel: Zum einen wird im Englischen eine Schmetterlingsart, der Kleine Feuerfalter, so bezeichnet, zum anderen kann "Small Coppers" auch wörtlich übersetzt werden mit "kleine Polizisten".
Hintergrundinformationen: Nach Motiven von Caroline Graham

Nutzer haben auch angesehen