Gefährliche Wahrheit

Sendezeit: 20:15 - 21:45, 15.10.2021
Genre: Politfilm
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 60% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Lisa Maria Potthoff (Maren Gehrke), Ulrike Kriener (Paula Oberländer-Schaffrath), Uwe Preuss (Hans Buttke), Christoph Letkowski (Benno Frick), Almila Bagriacik (Sarah Karimi), Hanns Zischler (Richard Freydank), Torben Liebrecht (Carsten Altmann), Nyamandi Adrian (Lukas Schaub), Sahin Eryilmaz (Fidan Kolev), Max von Pufendorf (Martin Hellrich), Anna Thalbach (Susa Börne), Robert Schupp (Fred Gehring)
  • Drehbuch: Frauke Hunfeld, Silke Zertz
  • Regie: Jens Wischnewski
  • Kamera: Dominik Berg
  • Musik: Peter Thomas Gromer
  • Produzent: Katja Herzog
  • Andere Personen: Falk Peplinski, Silke Buhr, Till Röllinghoff
  • Kostueme: Teresa Grosser
  • Redaktion: Laura Mae Cuntze, Caroline von Senden
  • Szenenbild: Silke Buhr
Deutschland (2021) Das Feuer in einer heruntergekommenen Mietskaserne fordert mehrere Menschenleben, unter den Opfern auch ein 14-jähriger Junge. Für die wirtschaftlich schwer angeschlagene Lokalzeitung bietet der Brand die Chance für eine große Story.
Die Journalistin Maren Gehrke wittert schnell, dass die marode Immobilie nicht zufällig brannte. Ein Informant steckt ihr, dass die Siedlung, die ursprünglich der Stadt gehörte, von ihrem neuen Eigner an ein arabisches Konsortium verkauft werden soll. Kurz darauf ist dieser Zeuge tot, wie auch Innensenatorin Siegerland, die gegen die Veräußerung der städtischen Wohnungen war.
Maren Gehrke ist sich sicher, dass dies kein Zufall war. Doch während sie mit ihren Ermittlungen den Tätern auf der Spur ist, geht es im Verlag ihrer Zeitung weiterhin bergab. Die Chefredakteurin Posch wird entlassen, Verleger Richard Freydank kungelt mit einem unseriösen Investor und eine junge Bloggerin, die mit reißerischen Headlines auf sich aufmerksam gemacht hat, steigt zur Redaktionsleiterin auf. Doch kann all das die Zeitung letztlich retten?
Hintergrundinformationen: Mit Jens Wischnewski nahm ein erfahrener Thriller-Handwerker auf dem Regiestuhl Platz. Der von ihm inszenierte "Tatort", "Anne und der Tod", erhielt 2018 den Filmpreis der Filmschau Baden-Württemberg und wurde 2020 für den Grimme-Preis nominiert. Hauptdarstellerin Lisa Maria Potthoff ist seit Anfang der 2000er eine feste Größe des deutschen Filmgeschäfts, ebenso wie Drehbuchautorin Silke Zertz, die für "Wir sind das Volk - Liebe kennt keine Grenzen" und "Woche für Woche" mit dem Deutschen Fernsehpreis ausgezeichnet wurde.