21 Bridges - Jagd durch Manhattan

Sendezeit: 22:15 - 23:45, 18.10.2021
Genre: Actionfilm
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 60% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Chadwick Boseman (Andre Davis), Sienna Miller (Frankie Burns), J. K. Simmons (Captain McKenna), Taylor Kitsch (Ray), Stephan James (Michael)
  • Regie: Brian Kirk
USA (2019) Gegen den New Yorker Polizisten Andre Davis läuft wegen seiner wenig zimperlichen Art im Umgang mit Kriminellen ein Disziplinarverfahren. Als die zwei Drogendiebe Ray Jackson und Michael Trujillo bei ihrer Flucht von einem Überfall mehrere Polizeikräfte erschießen, wird Davis trotz seiner internen Probleme als Hauptermittler eingesetzt. Um die Erfolgschancen bei der Jagd auf die Flüchtigen zu erhöhen, lässt Davis alle aus Manhattan führenden Brücken sperren.
Die Suche nach Jackson und Trujillo bringt den Polizisten zugleich auf die Spur eines korrupten Drogennetzwerks innerhalb der Polizei. Davis' baldiges Misstrauen macht weder vor der ihm zur Seite gestellten Drogenermittlerin Frankie Burns , noch vor seinem Vorgesetzten Captain McKenna halt. Als Kronzeuge wider Willen entpuppt sich für Davis mit Michael Trujillo ausgerechnet einer der flüchtigen Täter, in dem der Polizist bei einem kurzen Aufeinandertreffen einen fehlgeleiteten und eigentlich unschuldigen jungen Mann erkennt. Immer mehr wird die Verbrecherjagd zu einer Rettungsmission, bei der Davis niemandem mehr trauen kann.
Hintergrundinformationen: Für seinen ersten Kinofilm, "21 Bridges", hat der zuvor vor allem in der Regie für große Serien erprobte Filmemacher Brian Kirk ("Game of Thrones", "Luther", "Boardwalk Empire") mit Chadwick Boseman, Sienna Miller, J. K. Simmons, Stephan James und Taylor Kitsch einen illustren Cast versammelt, bei dem der 2020 tragisch verstorbene Boseman in der Hauptrolle heraussticht. Chadwick Boseman, der als schwarzer Superheld in "Black Panther" Weltbekanntheit erlangte und bei der Oscarverleihung 2021 für "Ma Rainey's Black Bottom" postum als Mitfavorit um den Award des Besten Hauptdarstellers gehandelt wurde, bewies mit seiner Rollenwahl eines idealistischen, schwarzen Außenseiter-Polizisten erneut ein Gespür für eine Figur mit gesellschaftspolitischer Relevanz und Symbolcharakter. So lässt "21 Bridges" subtil, aber äußerst effektiv die anhaltende Gesellschaftsdebatte um ein gegenüber Nicht-Weißen diskriminierendes Verhalten der amerikanischen Polizei in seine Handlung einfließen, wobei insbesondere das ins Zentrum rückende Spiel der schwarzen Darsteller Boseman und Stephan James ("If Beale Street Could Talk") authentische Einsichten liefert und versteckte Ängste sichtbar macht. Der ruhelose Actionthriller, der die ikonische Filmmetropole New York ästhetisch zu einem nächtlichen Hitzekessel auflädt, wartet in einer zentralen Nebenrolle darüber hinaus mit Taylor Kitsch auf, der in "21 Bridges" entgegen seiner prominenten Hauptrolle in der ZDF-Serie "Schatten der Mörder - Shadowplay" zur Abwechslung einen Antagonisten spielt und damit sein darstellerisches Repertoire erweitert.