Basic Instinct

Sendezeit: 22:00 - 00:00, 21.01.2022
Genre: Thriller
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • Darsteller: Sharon Stone (Catherine Tramell), Michael Douglas (Detective Nick Curran), George Dzundza (Gus), Jeanne Tripplehorn (Beth Garner), Denis Arndt (Lieutenant Walker)
  • Regie: Paul Verhoeven
USA (1992) Mit "Basic Instinct", dem wohl spektakulärsten Erotik-Thriller der 90er Jahre, schrieb Regisseur Paul Verhoeven Kinogeschichte und verhalf einem neuen Star zum Durchbruch: Sharon Stone. Die coole Bestsellerautorin Catherine Tramell, deren Freund auf die gleiche Weise getötet wurde, wie sie es in ihrem Buch beschrieben hatte, bringt nicht nur den hartgesottenen Polizisten Curran ins Schwitzen - ihrem Sexappeal verfallen Frauen wie Männer. Nick Curran , ein abgebrühter Polizist bei der Mordkommission in San Francisco, gerät bei den Ermittlungen zu einem Mordfall in den Bann einer blonden Schönheit: Catherine Tramell ist eine erfolgreiche Schriftstellerin, deren fiktive Morde auf makabre Weise Wirklichkeit werden. Obwohl Catherine als Hauptverdächtige gilt, verfällt Curran ihrer erotischen Anziehungskraft - eine heikle, vielleicht verhängnisvolle Affäre, die Nicks Ex-Geliebter, der Polizeipsychologin Beth Garner , einige Sorgen bereitet. Schläft Curran mit einer abgefeimten Mörderin? Oder ist Catherine das unschuldige Opfer einer Intrige? Weitere Morde geschehen, die Situation spitzt sich zu. Curran verstrickt sich immer tiefer in ein Netz aus falschen Fährten, stürzt in ein Wechselbad aus Leidenschaft und Todesangst. Erst als er sich auf seinen untrüglichen Instinkt verlässt, kommt er der Lösung des Rätsels auf die Spur. "Aufblende: Ein Mann und eine Frau im Bett. Beide nackt. Ein Spiegel an der Decke. Kein Laut, nur schweres Atmen. Die Frau, deren blondes Haar ihr Gesicht verhüllt, aber nicht ihren Centerfold-Körper, sitzt rittlings auf dem Mann, der nur noch eine Nano-Sekunde vom Höhepunkt des Jahrhunderts entfernt scheint. Seine Hände sind mit einem weißen Seidenschal an den Bettpfosten gefesselt. Schnitt auf die Hand der Frau, die einen Eispickel hält ... 'Basic Instinct' verschwendet keine Zeit, wenn es darum geht, Prioritäten zu setzen. Sharon Stone haut einen vom Hocker. 'Basic Instinct' etabliert sie als die Sexbombe der Neunziger." "Wenn es eine Daseinsberechtigung für die Standbildtaste am Videorecorder gibt, dann liefert sie dieser Thriller mit jener Mini-Szene, in der Sharon Stone einmal kurz die Beine übereinander schlägt und damit ihren Filmpartner Michael Douglas um den Verstand bringt." "Sex im Kino ist mühsam. Das Publikum versteht was von Sex, und deshalb ist es schwieriger, die beabsichtigte Wirkung zu erzielen. Jeder Zuschauer ist ein Experte. Es hat lange gedauert, wir waren müde und kaputt, denn die Szene hatte ein Intensitäts-Level wie bei einer Kampf- oder Action-Szene. Der Dreh ging über fünf, sechs Tage, und ich war erschöpft. Wir hatten schlimmen Muskelkater, weil wir Stellungen einnehmen mussten, die vielleicht toll aussehen, die aber nicht einfach durchzuhalten sind."