Tatort, Verdammt

Sendezeit: 22:15 - 23:40, 02.08.2022
Genre: Krimireihe, Staffel 1 - Episode 687
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 70% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Klaus J. Behrendt (Max Ballauf), Dietmar Bär (Freddy Schenk), Tessa Mittelstaedt (Franziska), Joe Bausch (Dr. Roth), Christian Tasche (Staatsanwalt von Prinz), Bernhard Schütz (Stefan Maywald), Barbara Schnitzler (Katharina Keller), Matthias Koeberlin (Martin Keller), Thomas Arnold (Paul Keller), Martin Kiefer (Daniel Günter), Karoline Schuch (Melanie Schenk), Hans-Jochen Wagner (Manfred Krüger), Oliver Nägele (Dr. Strachov), Günter Junghans (Roland Keller)
  • Drehbuch: Jürgen Werner
  • Regie: Maris Pfeiffer
  • Kamera: Gunnar Fuß
  • Redaktion: Götz Bolten
Deutschland (2008) Kurz nach seiner Haftentlassung wird der pädophil veranlagte Paul Keller tot in einem Müllcontainer gefunden. Zwölf Jahre lang saß er wegen Mordes an einem Jungen hinter Gittern - eine Tat, die er stets abgestritten hat. Sein mutmaßliches Opfer, der achtjährige Kevin Maywald, war ebenfalls im Müll abgelegt worden. Alles scheint also auf einen Racheakt hinzuweisen.
Die allgemeine Aversion gegenüber dem berüchtigten Kindermörder ist groß und entsprechend hoch die Zahl der Tatverdächtigen - zumal Kellers Identität vor seiner Entlassung von einer Gruppe mit dem programmatischen Titel "Child Protection" öffentlich gemacht wurde. Die Vereinigung, die Pädophile nach amerikanischem Muster über das Internet und durch Flugblätter an den Pranger stellt, wurde von Kevins Vater gegründet, in der Hoffnung, auf diese Weise mit dem Tod seines Kindes fertig zu werden. Doch ist er nicht der einzige, den die Vergangenheit nicht loszulassen scheint. Auch im familiären Umfeld von Keller haben die Vorkommnisse und die üble Nachrede der Nachbarn und Kollegen tiefe Spuren hinterlassen.
Während der aufreibenden Ermittlungen im Mordfall Keller tun sich in Bezug auf den Todschlag des kleinen Kevin schwerwiegende Zweifel auf. Hat Keller seinen "Liebling" tatsächlich umgebracht? Der Psychologe, dessen positive Sozialprognose zu Kellers vorzeitiger Entlassung geführt hat, bezweifelt das. Er wehrt sich gegen die Schwarz-Weiß-Malerei, dass alle pädophil veranlagten Menschen zwangsläufig irgendwann zu Kindermördern würden. Schenk und Ballauf sind hin- und hergerissen. War Keller nun Täter oder Opfer? Die Fahndungsergebnisse machen deutlich, dass sich das nicht so einfach beantworten lässt.

Nutzer haben auch angesehen