Edgar Wallace: Der Gorilla von Soho

Sendezeit: 20:15 - 22:05, 14.08.2022
Genre: Kriminalfilm
  • Darsteller: Horst Tappert, Uschi Glas, Uwe Friedrichsen
  • Drehbuch: Freddy Gregor
  • Regie: Alfred Vohrer
  • Kamera: Karl Löb
Deutschland (1968) Es ist bereits der dritte Millionär aus Übersee, den die Beamten von Scotland Yard ertrunken aus der Themse fischen. Für Inspektor Perkins kann das kein Zufall sein, er vermutet eine Mordserie. Bei der Leiche wird eine Puppe mit einer rätselhaften Aufschrift in afrikanischer Sprache gefunden. Die junge, gutaussehende Afrika-Expertin Susan McPherson soll deshalb bei den Ermittlungen helfen. Da eines der Wörter übersetzt "Gorilla" lautet, könnte nach Meinung von Perkins die so genannte Gorillabande involviert sein. Die Verbrecherorganisation agierte stets verkleidet im Gorillakostüm. Ihr Unterschlupf befand sich in dem Mädcheninternat St. Maria. Inspektor Perkins, sein Assistent Sergeant Pepper und Susan statten dem Heim einen Besuch ab. Tatsächlich werden dort jene Puppen hergestellt, die man bei dem ermordeten Millionär fand. Eine weitere Spur führt zu einem dubiosen Wohltätigkeitsverein und dessen Leiter Henry Parker. Der letzte Getötete vermachte sein komplettes Vermögen dieser karitativen Organisation. Als Susan eine Puppe erhält, wird klar, dass sie ebenfalls in Lebensgefahr schwebt. Dennoch lässt sie sich unerkannt in das Internat einschleusen. Dann schlägt der "Gorilla" wieder zu.
Bei "Edgar Wallace: Der Gorilla von Soho" handelt es sich im Grunde um die erneute Adaptation des Edgar-Wallace-Krimis "Die toten Augen von London", der bereits 1961 erfolgreich verfilmt wurde. Regie führte damals Alfred Vohrer, der auch diesmal die Inszenierung übernahm. Zur erstklassigen Besetzung gehören "Derrick" Horst Tappert in der Hauptrolle des Scotland Yard-Inspektors Perkins sowie Uschi Glas als tapfere Afrika-Expertin Susan McPherson. Uwe Friedrichsen spielt Perkins' Assistenten Sergeant Pepper.