Maria Wern, Kripo Gotland, Wunden

Sendezeit: 22:25 - 23:50, 07.09.2022
Genre: Krimireihe, Staffel 7 - Episode 4
  • Hörfilm, Sendung mit akustischer Bildbeschreibung
  • Untertitel für die Sendung verfügbar
  • 90% gefällt diese Sendung
  • Darsteller: Eva Röse (Maria Wern), Erik Johansson (Sebastian Ståhl), Allan Svensson (Hartman), Peter Perski (Arvidsson), Naida Ragimova (Tove), Oscar Pettersson (Emil)
  • Drehbuch: Fredrik T. Olsson, Alexander Kantsjö
  • Regie: Lisa Farzaneh
Schweden (2018) Ein Routinefall reißt Kommissarin Maria Wern aus ihrem Urlaub heraus. Auf Gotland wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Spur führt zu einem Hotel, in dem diese die Rechnung prellte.
In einem ihrer Bücher erfährt Maria den Namen der Toten: Amanda Winter. Als sie in der Bibliothek deren Ausleihen durchforstet, erschrickt sie. Amanda hat offensichtlich den Mord an Maria Werns Mann Christer recherchiert.
Amanda ist die Tochter jenes Drogensüchtigen, der als Mörder ihres Mannes verurteilt wurde. Sie hatte versucht, die Unschuld ihres Vaters zu beweisen. Maria besucht diesen im Gefängnis und findet einen gebrochenen Mann vor. Der hatte den Mord scheinbar nur gestanden, weil er den Druck der Verhöre nicht aushielt. Maria und ihre Kollegen rollen die Ermittlungen wieder auf.
Bei der erneuten Obduktion der Leiche ihres Mannes stellt sich heraus, dass Christer schon vor dem Angriff des Obdachlosen getötet wurde. Offenbar wurden die Ermittlungsakten konsequent manipuliert. Damit erhärtet sich für Maria ein schrecklicher Verdacht: Christers Mörder läuft noch frei herum. Maria muss nun gegen ihre eigenen Kollegen ermitteln. Als sie einem langjährigen Freund auf die Schliche kommt, gerät sie in Lebensgefahr. Doch die Begegnung mit dem Mann, der ihren Christer umbrachte, steht noch bevor.
Hintergrundinformationen: Dieser Fall der Reihe "Kripo Gotland" versetzt Maria Wern in traumatische Erinnerungen. Der Fernsehkrimi erweist sich als packendes Psychodrama über Trauer, tragische Justizirrtümer und Polizisten auf kriminellen Abwegen. Realistisch schildert der Film, wie Routine, Zufälle und belastende Situationen wie eine posthume Obduktion die Polizeiarbeit prägen.

Nutzer haben auch angesehen